Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1334689
Erste Lection. 
Gebrannter Carmin. 
Mischungen, theils mit Asphalt, theils mit dem componirten Braun 
Nr. 27, theils mit der Terra di Siena, oder mit dem Preussisch- 
Braun und mit dem Bister Nr. 22, theils aber auch um dem 
dunklen Braunroth Nr. 8 oder dem Englisch Roth Nr. 14 mehr 
Lebhaftigkeit zu geben. Allein man darf damit nicht zu weit 
gehen, man muss dieses ausserordentliche Hülfsmittel für die 
letzten kräftigen Drucker und Tuschen aufbewahren, in allen den- 
jenigen Parthieen, worin sie nöthig sind und wo die Mischung 
des Schwarz unter die Lacke die schöne Durchsichtigkeit stören 
würde, die man zu erhalten wünscht. Man kann es auch zu den 
sammetartig dunkelpurpur oder violett gefärbten Blumen ge- 
brauchen. Diese Beihülfe zu den zwei Krapplacken wird den 
Vorwurf hinlänglich aufheben, den man den Lacken wegen der 
zu geringen Kraft macht, denn er hilft allen Bedürfnissen ab, und 
dennoch machen sehr wenige Maler in der Oelmalerei davon Ge- 
brauch. Kaum den Miniaturmalern ist der gebrannte Carmin 
bekannt. Allein alle Lacke geben diese reiche Farbe nicht, wenn 
man sie brennt; die Krapplacke taugen nicht dazu und eben so 
wenig viele andere. Man muss solche dazu nehmen, welche von 
reiner Ccchenille verfertigt sind, wie derjenige sein soll, den man 
Venetianischen Lack nennt, und in Ermangelung dessen muss 
man sich einen sehr guten Carmin zu verschaffen suchen, der 
auch, aus reiner Cochenille verfertigt ist. Dieser letztere wird 
allezeit genügen, allein er ist viel theurer als der Lack. Ich 
kann nicht genug Wiederholen, welche Kraft man mit dieser 
aussercrdentlich dunklen Purpurfarbe in einigen Parthieen er- 
langen kann. 
Man ist oft bei dem Anblick der lebhaften Purpurfarben in 
Verwunderung gerathen, die selbst das Schwarze an Intensität 
übertreffen und vollkommen transparent sind, und man hat mich 
über die Art und Weise ihrer Verfertigung um Rath gefragt. 
Englisch 
Roth. 
Diese Farbe lasst sich leicht verarbeiten, trocknet ziemlich 
gut und ist von einem lebhafteren und weniger gelblichen Ton 
als der dunkelrothe Qcker Nr. 8. Sie ist gut in rothen Gewän- 
dern, um damit die Schatten zu machen, sie mag n1it Lack ver-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.