Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1339229
478 
Lection. 
Zweiunddreissigste 
Mastixürniss. 
Auch ist damit der Vortheil verbunden, dass bei dem Zerspringen 
des Glases nicht so viel Gefahr ist; indessen muss man beständig 
auf seiner Hut sein, weil das Feuer unter dem Topfe durch einen 
Funken die Essenz leicht entzünden könnte. Man wende also 
kein Auge davon, damit nicht ein einziger 'l'ropfen vorbeifalle, 
denn die Entzündung erfolgt augenblicklich, und ist für den, der 
dabei ist, sehr verderblich, 
Ist der Firniss aufgelöst, so giesse man ihn aus, nachdem 
man alle Feuchtigkeit ausserhalb der Flasche abgetrocknet, und 
beobachte übrigens alle diejenige Vorsicht, die hierbei im vorher- 
gehenden Artikel angegeben worden. 
Drittes 
Verfahren. 
Man kann auch den Firniss im Sandbade auflösen. Zu dem 
Ende wählt man feinen trockenen Sand, den man in irgend ein, 
Gefass thut, das die Flasche der Tiefe nach fassen kann, 
nämlich so, dass das Sandbad zwei oder wenigstens einen Zoll 
höher sei, als die darin betindlichen Ingredienzien. Das Gefass 
muss das Feuer aushalten, ohne zu zerspringen, und der Sand 
muss beständig so heiss sein, dass man die Finger nicht darin 
halten kann. Hier hinein scharrt man das Glas, jedoch so, dass 
es den Boden des Gefasses nicht berührt; es muss unter dem 
Glase wenigstens noch zwei Zoll hoch Sand sein, sonst erhalt der 
Firniss die Hitze, welche das Feuer dem Boden des Gefasses mit- 
theilt; dies würde nichts taugen und es könnte überdies für den, 
welcher die Operation macht, leicht gefahrlich werden lt). 
Diese Hitze des Sandbades ist gemassigt und besser, als das 
unmittelbare Feuer, allein ich bin doch wegen Unglücks besorgt, 
und ziehe daher das Wasserbad vor, noch mehr aber die Auflö- 
sung an der Stinnenhitze, von der ich jetzt sprechen will, und 
die, wenn sie auch nicht so geschwind vor sich geht, doch auf 
jeden Fall die beste ist, weil der Firniss sehr schön wird und gar 
keine Gefahr dabei zu befürchten ist. 
den 
1) Eiserne TQpfe sind die besten, um 
leicht wie die thOneruen zerspringen. 
50 
Zll 
Sand 
weil 
erhitzen, 
sie nicht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.