Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1339027
458 
Dreissigste 
Lection. 
Grundirung. 
Künstler Frankreichs liefern, bald das nicht mehr sein werden, 
was sie jetzt noch sind. Ich berufe mich auf die Künstler selbst 
und befrage sie, 0b sie nicht schon Merkmale der Zerstörung in 
ihren Werken, die sie erst seit fünfzehn oder zwanzig Jahren ge- 
macht, entdeckt haben? Es wäre Zeit, so viele vorhandene und 
noch entstehende Werke vom Verderben zu retten; und wenn 
ein sorgfältiger und zugleich gewissenhafter Mann es übernähme, 
blos vortrefiliche Farben zuzubereiten, die vollkommen geläutert 
und von allen Salzen und fremdartigen 'l'heilen, die sie andern, 
gereinigt und auf harten Steinen mit aller Sorgfalt und erforder- 
licher Reinlichkeit gerieben waren, so zweille ich nicht, es würden 
Künstler und selbst viele Kunstfreun-de es vorziehen, mehr dafür 
zu bezahlen, um nicht aus Sparsamkeit ihre schönsten Werke dem 
Verderben Preis zu geben. Nicht den Kaufleuten darf man die" 
Schuld beimessen, denn sie können nicht anders handeln, wieder- 
hole ich nochmals, man muss sich sogar wundern, dass sie bei 
dem niedrigen Preise der Farben nicht noch schlechter sind, denn 
es ist nicht genug, dass eine Farbe gut gerieben ist, sondern es 
ist noch wesentlicher, dass sie auch vorher gut-geschlemmt und 
von allem Schadlichen gereinigt ist, allein diese Arbeit erfordert 
Zeit und Mühe, die bezahlt werden muss. 
Ich komme auf die Grundirung mit Leimfarbe zurück, von 
welcher ich aus den angegebenen Gründen behaupte, dass sie zu 
einer viel besseren Erhaltung der Farben sehr viel beiträgt, und 
seit vierzehn oder funfzehn Jahren ist dies durch die Erfahrung 
meiner Collagen bestätigt worden, die mit mir zugleich dies Ver- 
fahren angewendet haben. 
Ueherdies wird diese Grundirung in" viel kürzerer Zeit und 
mit weniger Kosten gemacht, als die Grundirung mit Oel, wie 
man sich leicht überzeugen kann, auch bietet sie denen, welche 
in keiner Hauptstadt wohnen, den grossen Vortheil, von einem Tag 
auf den anderen eine zubereitete Leinwand haben zu können, die 
ganz zum Malen fertig ist, für den Fall, dass man. bei sich keinen 
Rahmen von der gewünschten Grösse und Ausdehnung findet. 
Mitunter ist man auch genöthigt, a la prima 1) zu malen; 
1) Ein 
Gemälde ä 1a prima malen, 
heisst , 
68 
mit 
einer 
einzigen Anlage
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.