Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1338710
M a1 Stock. 
Einfacher 
Armstütze. 
Neue 
427 
des 
Malstooks 
demselben 
Zll 
nahe 
kommt. 
Der 
Durchmesser 
dieses Stocks ist unten ungefähr neun Linien stark, da, wo man 
ihn mit der linken Hand anfasst, und so verjüngt er sich bis 
unter den Knopf, wo sein Durchmesser nur sechs Linien betragt. 
Man macht die Malstöcke von weichem Holz, damit sie so leicht 
als möglich sind; es. giebt sogar Maler, die ihn aus diesem Grunde 
aus Schilfrohr machen. 
Die Malstöcke, wie ich sie jetzt beschrieben habe, sind fast 
ganz allein im Gebrauch. Die Maler, welche die feinsten Sachen 
machen, sind daran gewöhnt, und verlangen gewöhnlich keinen 
anderen. (Man sehe Taf. IV. Fig. D.) Allein 0b ich gleich allen 
Anfängern sehr rathe, sich daran zu-gewöhnen, und besonders 
alle grossen Parthieen mit diesem Stock zu malen, wodurch die 
Hand sich mehr ausbildet und geschmeidiger wird, so will ich sie 
dessenungeachtet mit einer neuen Handstützc bekannt machen, 
die ich bei der Malerei sehr kleiner Gegenstände gebrauche, und 
die auch sonst auf andere Weise 1) nützlich ist, selbst dann, 
wenn ich mit dem Malstock arbeite, welches sehr häufig geschieht, 
weil man mehr Geschick und Freiheit, mit einem Wort, mehr 
Schwung und Zierlichkeit in Führung des Pinsels hat, als wenn 
man sich zu sehr an die Stütze gewöhnt, die jetzt beschrieben 
werden soll. 
Neue 
Armstütze, 
den 
auf welche man nöthigenfalls 
Ellbogen legen kann. 
auch 
(Man sehe 
Taf. IV. Fig. O G, wo man sie von vorn, und 
wo man sie ein wenig von hinten sieht.) 
Diese Armstütze besteht: 
1) Aus einem Brettchen von vier Zoll Breite, ungefähr acht- 
undvierzig bis funfzig Zoll Länge und vier Linien Dicke, oder, 
um noch genauer zu reden, die Länge derselben wird durch die" 
Entfernung bestimmt, die man zwischen dem horizgntalen Arme 
des eisernen Winkelhakens und dem Tischehen der Staffelei hat, 
1) Die Haken, welßhe 
wie man bald sehen wird, 
zu legen. 
auf der Seite der neuen Armstütze befestigt sind, 
benutze ich, um das Ende des Malstocks darauf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.