Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1338506
406 
Lection. 
Vierundzwanzigste 
Pinsel. 
Pinsel bekannt geworden (wohl so genannt, weil der berühmte 
englische Maler dieses Namens sie zuerst gebraucht oder sich 
mag haben machen lassen). Es sind dies Borstpinsel, flach, aber 
sehr dünn gebunden, die an Elasticitat nichts zu wünschen übrig 
lassen, weniger daher zum Impastiren zu gebrauchen sind, aber 
vortrefflich für einen leichten Auftrag der Farbe. _ E.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.