Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1334497
Farbenverzeichniss. 
Grün. 
oder 
in 
Krystallen 
(trocknet 
sehr 
Grünspan, destillirt 06 
schwer). 
Grüner Lack (ebenso). 
Zu allen Farben, die langsam oder schwer trocknen, muss 
Trockenöl zugesetzt werden, aber nicht in den Blasen, auch nicht 
auf der Palette, sondern nur mit dem Pinsel "beim Malen selbst. 
Wenn grosse Massen mit Schwarz, Lack, Ultramarin etc. zu 
malen oder zu lasiren sind, wird es praktisch sein, den Zusatz 
Trockenöl gleich auf der Palette zur Farbe zu mischen. 
 Wo Weiss, Neapelgelb oder Kobalt in der Mischung ist, 
wird es überflüssig, ja schädlich, noch Trockenöl hinzuzufügen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.