Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1336002
156 
 Kaifeeschwarz 
Zwölfte Lection. 
zu waschen. 
und nun erhält man sie als Pulver, so dass man sie reiben kann. 
Allein ich wiederhole, dass eine mehrmalige Wäsche mit heissem 
Wasser vorausgehen muss. 
Wenn die Farbenhändler die Vorsicht gebrauchten, ihre 
Farben sorgfältig zu waschen, so müssten sie dieselben etwas 
theurer verkaufen, die Maler hätten dann nicht den Verdruss, 
ihre Arbeiten in kurzer Zeit sich verändern zu sehen.  
Verfahren, das Kaffeeschwarz, sowie auch die übrigen 
Arten von Schwarz, welche sehr leicht sind u-nd auf 
dem Wasser schwimmen, zu waschen. 
Man thue alle schwarze Farbe in eine reine und neue 
Fayence-Schüssel oder in eine Untertasse, wenn man nur eine 
kleine Quantität gebrannt hat. Darauf schütte man einige 
Tropfen Alkohol (Spiritus Vini), dieser wird sehr schnell das 
Schwarz durchdringen, welches nun zusammensinkt, so dass man 
im Stande ist, es anzufeuchten und einen Teig daraus zu machen. 
Nach und nach setzt man iiltrirtes Wasser hinzu, genügend, um das 
Schwarz zu reiben, wenn dieses Wirklich die Absicht ist. Will man 
aber blos eine Wäsche vornehmen, so kann man ohne Bedenken die 
Schüssel mit heissem Wasser anfüllen, das Pulver wird nicht 
mehr oben schwimmen. Will man die Farbe waschen, um alles 
Salz daraus zu ziehen, so muss man sehr heisses Wasser dazu 
nehmen, und, um die Auflösung zu beschleunigen, die Mischung 
stark umrühren. Hierauf lasst man die Farbe sich niederschlagen. 
Man giesst das erste Wasser ab, und giesst neues hinzu, aber 
immer warm, bis das Wasser ganz ungefärbt bleibt, und auf der 
Zunge nicht den geringsten Geschmack zurücklässt. Ist dann der 
Niederschlag erfolgt, so giesst man das Wasser ab; (188 getroßknßte 
Pulver wird gesammelt und sorgfältig in einer kleinen Flasche 
aufbewahrt, bis die Gelegenheit da ist, es in Oel oder Wasser zu 
reiben, um es zu gebrauchen. 
Ein für alle Mal muss ich erwähnen, dass es sehr nöthig 
ist, alle Farben, die man aufbewahrt, zu bezeichnen, sie mögen 
in Flaschen, in Schachteln von Pappe, oder auch nur in Papier 
sein, um sie nicht mit einander zu verwechseln. Es ist sogar 
nützlich, auf der Etikette eine kleine Erklärung hinzuzufügen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.