Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1335710
Sechste 
Lection. 
Verfalhren , 
den 
Venetianischen 
Lack 
oder 
den 
Carmin 
ZU 
brennen , 
U 1T] 
ihn 
viel 
dunkler 
u n d 
zugleich 
dauerhafter 
ZU 
machen 
Ieh glaube schon gesagt zu haben, dass wenige Lacke sich 
brennen lassen, daher muss man mit allen, die man haben kann, 
Versuche machen, bis sich einer iindet, welcher sehr dunkel- 
purpurroth wird, ohne eine graue Färbung anzunehmen. 
Die schönen Venetianisehen Lacke, oder diejenigen, welche 
man unter diesem Namen anderwärts verfertigt, sind gewöhnlich 
die besten. Sie müssen aus der Cochenille verfertigt sein, sowie 
auch der gute Carmin; da man aber überall solche Farben, die 
aus Farbehölzern oder anderen nicht dauerhaften Materialien ver- 
fertigt sind, für guten Lack oder Carmin verkauft, so rathe ich 
einem Jeden, der sich die erwähnte schöne Farbe verschaffen 
will, dass er in kleinen Dosen Versuche mache, ehe er sich einen 
grossen Vorrath kauft. 
Man nehme einen silbernen Suppenlöllel und halte ihn über 
glühende Kohlen; in diesen schütte man den pulverisirten Lack 
oder Carmin. Man rühre mit einen] kleinen Stock von hartem 
1) Im Original geht dieser Leetion die neunzehnte jetziger Ausgabe voraus. 
Diese Aenderimg wird sich jedem aufmerksamen Leser als passend empfehlen, 
da es mitten in einer langen Reihe von Lectionen, die ausschliesslich vom Ma- 
terial zum Malen handeln, die einzige wer, die einen technischen Theil der 
Malerei behandelt. E.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.