Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Oelmalerei für Künstler und Kunstfreunde
Person:
Bouvier, Pierre Louis Ehrhardt, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333609
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1334227
Wie man die Farbe aus der Blase drückt imd hierzu eine Oeifnung in die- 
selbe macht         .    .     .  .  . 
Grösse der Blasen je nach den Farben              
Farben, die man nicht in Blasen aufbewahrt  .          
Verfahren, wodurch man Farbenblasen sehr lange frisch erhalten kann  
Die Ueberbleibsel der Palette setzt man nicht unter Wasser      
Verfahren, die Farben einer Palette so lange als möglich frisch zu er- 
 
An den Blasen ist eine kleine Etiquette mit dem Namen der Farbe zu 
befestigen                  .    . 
92 
93 
93 
94 
94 
Lection 
Verfahren, die rohen Farben zu schlemmen            
Behandlung des rohen hellgelben Ockers vor dem Schlemmen      
Das Schlemmen undtAbgiessen des Ockers            
Die geschlemmte Farbe ist vor dem Reiben mit Oel nochmals mit Wasser 
abzureiben und zu trocknen (Anmerkung)           
Auswahl der Ocker          .          . 
Umbra und umbraartige dunkle Ocker sind zu verwerfen   . .   
98 
98 
99 
101 
102 
103 
Lection 
Von den nothwendigen Instrumenten zum Farbenreiben   .    . 104 
Vom grossen Reibstein. Grösse, Material etc. .          104 
Von der kleinen Glasplatte oder Reibstein, die auch zum Mischen der Töne 
gebraucht werden                    105 
Von dem grossen Läufer. Material, Form            107 
Wie man das Untertheil desselben schleift           .  108 
Von der Form, die man den Handhaben der Läufer geben muss    108 
Der Läufer von Porphyr oder hartem Biscuit-Porzellan       109 
Wie man die Basis eines Läufers an den Handgriff festkittet  .    110 
Vom kleinen Farbenreiber                  110 
Adressen guter Farbenhandlungen in Deutschland (Anmerkung)     111 
Verfahren, die Farben mit Wasser abzureiben      .     111 
Von der. Quantität Farbe, die auf einmal zu reiben ist        111 
Von der Bewegung, welche man bei dem Reiben im Wasser dem Läufer' 
 
Wie man den Läufer mit Vorsicht vom Steine abheben muss      113 
Wie die Ränder des Läufers mit dem Spachtel zu reinigen sind     113 
Grad der Flüssigkeit für die Farbe               114 
Woran man erkennt, ob die Farbe genug gerieben       .   114 
Wie die Farben in Oel gerieben werden    .         115 
Vor dem Reiben ist hierbei mit dem Spachtel ein Häufchen Farbe zuzu- 
bereiten. Wenig Oel zuzusetzen               115 
Wie das Oel zur Farbe zuzusetzen ist, damit diese den richtigen Grad 
Dicke erhalte                      115 
Beim Reiben des Weiss, zumal mit Oel, muss man vorsichtig sein    116 
Wie Stein und Laufer zu reinigen sind, wenn man in Oel gerieben hat  116
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.