Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Aquarell-Malerei
Person:
Schmidt, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1332488
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333317
61 
Weise und Schwarz liegenden Sehattirungen nennen wir 
Grau, die ganze Scala aber neutral oder das Neutrum. 
Ton 
ist 
der 
allgemeine 
Factor 
für 
die 
zeichnenden 
Künste; er bringt, richtig angewendet, auf der Fläche 
vollständige Plastik hervor. Der Kupferstich zeigt die 
Dinge nicht allein in greifbarer Körperlichkeit, sondern 
auch in ihrem localen Dunkelheitsverhältniss zu einander. 
Die 
Malerei 
bringt 
111111 
in 
die 
durch 
Ton 
hervor- 
gebrachte Darstellung auf der Fläche ein neues Element, 
die Farbe. Die uns umgebende Welt ist zum gröseten 
Theil farbig; unser Auge und durch dasselbe unsere Seele 
hat 
das 
Bedürfniss, 
Farbe 
Zll 
sehen. 
Eine 
Wiedergabe 
der 
11118 
umgebenden 
Natur 
vermöge 
der 
Kunst 
wird 
somit 
erst 
vollständig 
und 
befriedigend, 
wenn neben der 
plastischen Greifbarkeit 
auch 
ihre Farbe 
llIlS 
spricht. 
der 
Farbe gehört wesentlich der 
Verstand ist nur in zweiter 
Empündungswelt 
Reihe bei ihrer 
scheinung thätig. Sie übt auf unser Auge immer wieder 
eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus; unser täg- 
liches Leben ist eng verweht mit Farbeneindrücken; unsere 
Wohnung, unsere Kleidung und unzählige Gegenstände 
unseres täglichen Gebrauchs erhalten ihren Hauptschmuck 
durch Farbe; unser Hauptgenuss, wenn wir die Mauern 
verlassen und der Natur gegenüberstehen, sind Farbenein- 
drücke. Jedermann weiss, was Farbe ist, und dennoch 
fehlt uns eine scharfe Deünition für den Begriff Farbe. 
Auch die Physik hat keine genügende Erklärung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.