Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Aquarell-Malerei
Person:
Schmidt, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1332488
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1333268
56 
ist schon in früheren Beispielen erwähnt worden. Das 
Quantum darf aber immer nur ein geringes sein, gerade 
nur ausreichend, um der anderen Farbe ein unzweek- 
mässiges Uebermaass von Durchsichtigkeit zu benehmen. 
Der der Stofflichkeit der verschiedenen Gegenstände ent- 
sprechende Wechsel von Durchsiehtigkeit und Festigkeit 
verleiht dem Gemälde reale Wahrheit und Anmuth.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.