Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1331450
19. Jahrhunderts. 
des 
Meister 
579 
geboren 1845 im Haag, thätig in Scheveningen, Seeiische (Nr. 563); 
ebendort von Albrecht de Vrimdt, geboren 1843 in Gent, in Ant- 
werpen thätig, eine Ansicht in Brügge (Nr. 674). Von Emil 
Wauters, geboren 1846 zu Brüssel, daselbst thätig, hat die 
städtische Kunstsammlung in Mannheim eine Italienerin (Nr. 94). 
Theodore Joseph Oleyrahens, geboren in Antwerpen 1841, Schüler 
des Victor Lagye, in Antwerpen thätig, ist im Rudoliinum zu 
Prag durch eine Ansicht des adeligen Damenstiftes St. Anne in 
Antwerpen im 16. Jahrhundert vertreten (Nr. 149); ebendort von 
Auguste Hertri Musin, geboren zu Ostende 1.852, Schüler seines 
Vaters Frangois Musin, später in London und Paris, seit 1879 in 
Brüssel thätig, Windstille auf der Schelde mit grossen Segelbooten 
(Nr. 490); ebendort von Karel Ooms, geboren zu Deschel 1845, 
Schüler de Keysers, thätig in Antwerpen, ein ambulanter Ver- 
käufer in Antwerpen, ein alter Mann mit einem Tornister auf dem 
Rücken, der seine Waren feilbietet, hinter ihm Verkaufszelte und 
Käufer, Kniestück in Lebensgrösse (Nr. 523). Im Museum zu 
Breslau von Margarete Roosenboom, Blumenmalerin, geboren im 
Haag 1843, zuerst bei ihrem Vater gebildet, thätig in Hilversum 
bei Utrecht, ein Strauss von Rhododendron, Hyazinthen, u. s. W. 
in einem irdenen Gefässe (Nr. 849). In der Kunsthalle zu Ham- 
burg von A. Olevenbergh, Schüler von E. Verboeekhoven, ein 
Stillleben, Fuchs und Geflügel (Nr. 309). Von Van der Meer, ge- 
boren 1854, gestorben 1889 im Haag, besitzt die Neue Pinakothek 
in München eine niederländische Winterlandschaft (Nr. 149); 
ebendort von Fr. Oourterzs, geboren 1845 im Haag, in Seheve- 
uingen thätig, ein Hyazinthenfeld (Nr. 562); von demselben im 
Museum zu Stuttgart Barken in Morgenstimmung (Nr. 803). 
In der Neuen Pinakothek zu München von Leon Massaux, ge- 
boren 1854 in Gent, in Brüssel thätig, Tiere auf der Weide 
(Nr. 624); ebeudort von Willem Bastien Tholen, geboren 1860 in 
Amsterdam, daselbst thätig, Sandgruben in den Dünen (Nr. 623); 
ebendort von Leon Brunin, geboren 1861 in Antwerpen, daselbst 
ansässig, der Bildhauer (Nr. 626); ebendort von Henry Luyton, 
geboren 1859 in Buremonde, thätig in Nymwegen, das Netzetlicken 
(Nr. 668). Frans vom Leernputten, geboren zu Werchter 1850, 
allein nach der Natur gebildet, wohnt [seit 1879 in Schaarbeck 
bei Brüssel, ist im Rudolünum zu Prag durch eine Begegnung 
auf der Heide, ein junger Bauer mit einem zweirädrigeu 
Karren fahrend, einer Bäuerin einen Gruss zurufend, vertreten 
(Nr. 432 A).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.