Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1331343
568 
und Holland. 
Belgien 
Fluss (Nr. 409). In der Neuen Pinakothek zu München von 
Frarlgois Navez, geboren 1787 in Charleroy, gestorben 1869 in 
Antwerpen, Spinnerinnen von Fondi in der neapolitanischen Provinz 
Terru di Lavora (Nr. 54); ebendort von Ludwig Br'iils, geboren 
1803 zu Urbach in Belgien, der segnende Heiland (Nr. 108). Von 
Andreas Schelfhout, geboren 1787, gestorben 1870 im Haag, besitzt 
die Neue Pinakothek in München ein St-randbild und eine Winter- 
landschaft (Nr. 307 und 308); in der Kunsthalle zu Hamburg 
von ihm: eine Winterlandschaft, ein gefrorenes holländisches 
Binnenwasser mit Schlittschuhläufern; eine Schafherde, welche 
durch ein Dorf getrieben wird; und zwei Winterlandschaften mit 
Eisiiäche (Nr. 529:532); im Stadtmuseum zu Königsberg eine 
Eisbahn mit Schlittschuhläufern (Nr. 237). Pieter um Scherwlel, 
Genreinaler, geboren 1806 zu Terheyden bei Breda, gestorben 1870 
in Brüssel, widmete sich an der Antwerpener Akademie unter van 
Bree der Historienmelerei, von der er später zur Genremalerei 
überging; seine Markt- und Strassenszenen bei Mond- und Kerzen- 
licht waren seiner Zeit sehr beliebt. In der Neuen Pinakothek 
zu München befindet sich von ihm der Marktplatz in Antwerpen, 
im Doppellicht von Mond und Laternen (Nr. 384); im Museum zu 
Leipzig die Rückkehr von der Jagd bei Kerzenbeleuchtung; und 
eine Fischmarktszene (Nr. 215 und 446); im Museum zu Hannover 
ein Fischmarkt bei Abend (Nr. 155); im Museum zu Stuttgart 
eine Gemüsehändlerin, Nachtstück mit Lampenbeleuchtung (Nr. 750); 
in der Kunsthalle zu Hamburg eine Küchenszene (Nr. 533). 
George Gillis Haarcen, Genremaler, geboren 1807 zu Utrecht, ge- 
storben 1879 in Bilsen, Schüler seines Vaters Casper Haanen, ist 
in der Neuen Pinakothek zu München durch eine Winterlaud- 
schaft vertreten (Nr. 411); im Museum zu Leipzig durch eine 
holländische Hausflur mit zwei Figuren (Nr. 425). In der Neuen 
Pinakothek zu München von Jan HCHCZTÜC van de Laar, ge- 
boren 1807 in Rotterdam, ein Genrebild (Nr. 424); im Museum zu 
Köln von Bernhard van de Laar, geboren 1804 zu Rotterdam, 
das Innere der Kirche St. Johann in Herzogenbusch (Nr. 958). 
Von Charles 11cm Beveren, geboren zu Mecheln 1809, gestorben zu 
Amsterdam 1850, hat die Neue Pinakothek in München die 
Beichte eines kranken Mädchens (Nr. 444). Ebendort von Franz 
Joseph Luclcx, geboren 1806 in Mecheln, eine Spitzenklöpplerin 
(Nr. 453); ebendort von Joseph Jodocus Moercrzhout, geboren 1801 
zu Eckeren bei Antwerpen, gestorben daselbst 1874, eine Dame 
zur Falkenjagd reitend; und ein hollandisches Winterbild (Nr. 454 
und 455); von demselben in der Kunsthalle zu Hamburg ein Stall, 
worin ein Reiter sein Pferd tränkt (Nr. 481). Von Karl F. Veamemaran, 
Eeboren 1802 in Gent, hat die Neue Pinakothek in München.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.