Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1331220
556 
Niederlande. 
eine üppige Waldlandscliaft mit einem Hirten und einem vornehmen 
Reiter, zwischen beiden eine Frau mit einem Korb mit Früchten, 
hinter dem Reiter ein Jagdgehilfe, der Hasen auf einer Stange 
trägt, und Hunde, daneben die Herde (Nr. 422). Abraham Oarrä, 
geboren im Haag 1694, gestorben ebendaselbst 1758159, war der 
zweite Sohn seines Vaters Hendrik und zugleich dessen Schüler. 
Im Museum zu Schwerin befinden sich von ihm: Der Fischver- 
kauf am Meeresstrande, ein Fischer verhandelt mit einem Land- 
fahrer über die vor ihm liegenden Fische, drei andere Fischer 
bringen weiteren Vorrat, daneben ein zweiter Mann, ein zugemachtes 
Buch in den Händen; und eine Kopie nach Paul Potter, fünf 
Kühe, ein Stier und drei Schafe auf der Weide, mit der Melkerin, 
einem Hirten und einem vornehmen Paar (Nr. 138 und 139). Jan 
van Os, geboren zu Middelharnis auf der Insel Overüakke 1744, 
gestorben im Haag 1808, malt Marinen, aber auch Blumen- und 
Fruchtstücke. Das Museum in Darmstadt hat von ihm zwei 
kleine Seestüeke (Nr. 462 und 463); in der Galerie zu Augsburg 
von ihm Blumen in einer mit Reliefs geschmückten Vase, dabei 
Muscheln und ein Vogelnest mit Eiern (Nr. 631); im Rudolfinnm 
zu Prag eine Marine, grosse und kleine Segelboote auf ruhigem 
Wasser (Nr. 527); im Ferdinandeum zu Innsbruck ein Seestück 
mit Schiffen, ein Uferstreif mit Gebüsch und zwei Hütten (Nr. 676); 
im Städelschen Institut zu Frankfurt a. M. eine ruhige See, von 
Booten und Schiffen belebt (Nr. 301); im Museum zu Gotha ein 
Stillleben, ein toter Hase neben einem Korb mit Früchten und 
einem Teller mit Heringen u. s. w. (Nr. 279). Die Czerninsche 
Galerie in Wien hat von G. J. J. van Os, geboren im Haag 1782, 
ein kleines Blumenstück und ein kleines F rüchtestück, Gegenstüeke 
(Nr. 327 und 328). 
Haarlemer Schule. Jan Peeter Verdussßn, geboren zu 
Antwerpen um 1700, gestorben 1763 zu Avignon, ist ein Nach- 
ahmer des Berchem. Von ihm befindet sich in der Kunsthalle zu 
Karlsruhe eine abendliche italienische Berglandschaft mit Hirten 
und der Herde vor einer Furt, Kopie nach einem Bilde von Ber- 
chem (Nr. 300). 
Amsterdamer Schule. Michiel Carree, geboren zu Amster- 
dam 1666, gestorben 1747 zu Alkmaar, Schüler seines älteren 
Bruders Hendrik und des Nie. Berchem, hielt sich in London und 
in Berlin auf, kehrte dann nach Amsterdam zurück und siedelte 
später nach Alkmaar über. Das Museum in Schwerin besitzt 
von ihm: eine Flusslandschaft mit Viehherde, und einigen be- 
mannten Booten; eine Viehherde an einem Fluss in niedriger 
Hügellandschaft; und eine Viehherde an einem Bergbach am Fuss 
einer Bnrgruine (Nr. 135-137); im Museum zu Hannover eine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.