Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1330678
Schule 
Amsterdamer 
17. Jahrhunderts. 
des 
501 
hütte, von Bäumen halb verdeckt; und Bauernhütten am Rande 
eines Laubwaldes (Nr. 290, 291 und 291a); im Museum zu Leipzig 
angeblich von Hobbema, aber sicher eine moderne Nachahmung, 
eine Waldlichtung mit Häusern (Nr. 427); im Museum zu Gotha 
waldige Berge am Sommernachmittag mit einer Schaf herde (Nr. 259); 
in der Sammlung des Kunstvereines zu Bremen eine Landschaft 
mit Wassermühle, im Vordergrunde Zwei hohe verzweigte Eich- 
bäume, in deren Schatten ein Mann und eine Frau sitzen u. s. w., 
eher eine Wiederholung als eine Kopie des ähnlichen Bildes im 
Louvre (Nr. 61); in der Kunsthalle zu Hamburg eine Landschaft 
mit Wirtschaftsgebauden und einem Wasserfall (Nr. 76); im Stadt- 
museum zu Königsberg eine Landschaft mit einer Wasser- 
mühle (Nr. 141); in der Kunstsammlung zu Basel ein Park bei 
einem Landhaus, im Vordergrund ein Teich mit Schwänen (Nr. 156). 
Abraham Storck, geboren zu Amsterdam um 1630, gestorben 
daselbst um 1710, malt mit besonderer Vorliebe südliche Seehäfen 
mit reicher StaHage und hat gelegentlich die Landschaften von 
Hobbema und Fred. Moucheron mit Figuren versehen. Von ihm 
in der Galerie zu Dresden der Hafen von Amsterdam mit Schiffen 
jeder Grösse belebt (Nr. 1673); im Museum zu Schwerin eine 
Stadtansicht, vermutlich Venedig, an einem von Gondeln und 
anderen Fahrzeugen belebten Wasserarm eine stattliche Kuppel- 
kirche, jenseits einer überdachten Brücke zeigen sich grosse See- 
schifFe (Nr. 981); in der Harrachschen Galerie zu YVien ein See- 
stück, rechts eine grosse Anzahl bemannter Boote und Schiife, 
vorn ein Stück Hafendamm (Nr. 87); im Museum zu Darmstadt 
ein Seehafen mit vielen Schiffen (Nr. 427); im Museum zu Gotha 
eine bewegte See mit SchiiTen vor einem Sturm; und eine bewegte 
See mit Schiffen vor einer grösseren Stadt (Nr. 187 und 188); in 
der Galerie zu Oldenburg ein Hafen mit Schiffen, am Kai orien- 
talische Figuren (Nr. 252); in der grossherzoglichen Galerie zu 
Mannheim eine Winterlandschaft mit vielen Schlittschuhläufern 
und Schlitten; und eine zweite Winterlandschaft mit Schlittschuh- 
läufern (Nr. 144 und 145); im Schlosse zu Aschaffenburg eine 
ruhige See mit Schiffen (Nr. 53); in der Sammlung des Kunst- 
vereins zu Bremen eine Ansicht von Rctterdam mit dem Hafen, 
der von Kriegsschiffen und Handelsfahrzeugen belebt ist (Nr. 131); 
im Stadtmuseum zu Königsberg eine Galeere, rechts eine Pyra- 
mide (Nr. 90); und ein Seestück (Nr. 142). Von Johannes Storch, 
um 1660 bis 1684 zu Amsterdam thatig, hat das Museum in 
Gotha eine Hafenansicht aus Amsterdam mit dem Haringspacker- 
turm und reicher Staffage (N11 205) Aalbert Meyiymß; Land- 
schaftsmaler, geboren 1645 zu Amsterdam, gestorben daselbst 1714, 
War ein Schüler seines Vaters Frederik und bildete sich in Frank-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.