Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1330499
Schule 
Amsterdamer 
des 
17. Jahrhunderts. 
483 
Angler; und eine bergige Waldlandschait im Charakter der vorigen 
mit einem Liebespaar und Kühen, Gegenstück zum vorigen 
(Nr. 727-729); im Museum zu Braunschweig zwei Knaben, 
die mit einem Vogel spielen (Nr. 320); im Museum zu Köln das 
Bildnis einer Dame in weissem Atlaskleide, in etwas koketter 
Haltung (Nr. 66011); in der Galerie zu Augsburg: eine felsige 
Landschaft mit Herden und Wanderern, im Vordergrunde üppige 
Blattpflanzen und Blumen; und zwei kleine Landschaften mit 
Figuren und Herden (Nr. 615-617); in der Kunsthalle zu Karls- 
ruhe: Tobias mit dem Engel in einer Waldlandschaft, Kopie nach 
Elsheimer; die Halbfigur einer jungen Dame mit einem Hündchen; 
die Lautenspielerin, Kniestück; und ein reichgekleideter Knabe, 
einen Vogelkäfig mit Vogel einer Katze zeigend, daneben ein 
Mädchen, Brustbilder (Nr. 277-280); ebendort eine junge vornehme 
Dame, auf der Gartenterrasse sitzend, in ganzer Figur (Nr. 838); 
im Schlosse zu Aschaffenburg ein Gesellschaftsstück (Nr. 85). 
Esaias Bourssc, geboren um 1630 zu Amsterdam, daselbst thätig 
zwischen 1656 und 1672, steht unter dem Einflüsse des Rembrandt. 
Von ihm besitzt das Berliner Museum den Jungen mit den 
Seifenblasen, im Hofraum eines holländischen Hauses sitzend 
(Nr. 912 A). Johannes Vcrkoljc, geboren zu Amsterdam 1650, ge- 
storben zu Delft 1693, Schüler des Jan Lievens zu Amsterdam, 
ist später in Delft ansässig. In der Galerie zu Dresden von ihm 
die Versuchung, ein junger Trompeter sucht eine junge Dame 
festzuhalten, rechts sitzt eine ältere Frau, welche jene ebenfalls 
zum Bleiben überredet (Nr. 1672); im Museum zu Hannover 
Vertumnus und Pomona, jener als Alte mit der Krücke, vorn 
liegen prächtige Früchte am Boden u. "s. w. (Nr. 574); im Museum 
zu Leipzig eine Dame, an einem Tische sitzend, der ein Kavalier 
mit erhobenem Glase zutrinkt, vorn links kniet ein Mehr, Back- 
werk anbietend (Nr. 595). Michiel um Massaker, geboren zu 
Rotterdam 1645, gestorben 1705, wahrscheinlich zu Amsterdam, 
Schüler des Martijn Saegmeulen, des A. van den Tempel, des 
Gabriel Metsu und des Adr. v. Ostade, thätig vornehmlich in 
Amsterdam, ist insbesondere Bildnismaler. Von ihm besitzt das 
Museum in Berlin ein männliches Bildnis, Kniestück in ein Drittel 
Lebensgrösse (Nr 850A). Matthias Wulfraat  geboren 1648 
zu Arnheim, gestorben 1727 zu Amsterdam, erhielt den ersten 
Unterricht bei Abr. Diepraem, hielt sich kurze Zeit in Frankreich 
auf und war dann in Amsterdam ansässig; er malte Historien und 
Bildnisse. Das Museum in Schwerin besitzt von ihm das Bildnis 
eines Malers, an der Staffelei sitzend (Nr. 1136). Arnold vcm Hou- 
bmken, geboren zu Dordrecht 1660, gestorben zu Amsterdam 1719, 
Schüler des Samuel van Hoogstraaten, thätig in Amsterdam, ist 
31k
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.