Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1329928
426 
Holland. 
Bauer und eine zeehende Bäuerin, kleine Kniestücke; eine Alte, 
welche Geld zählt, als Hüftbild; das Innere einer Bauernkneipe 
mit Männern, Frauen und einem Violinspieler; ein nachsinnender 
alter Bauer; ein zweiter nachsinnender Bauer; und eine alte Kopie 
nach Ostade, zechende Bauern (Nr. 758-764); im Museum zu 
Kassel: Bauern und Bäuerinnen mit Musikanten vor einem Bauern- 
hause; Bauern und Bäuerinnen unter einer Rebenlaube sich mit 
Trinken, Singen und Rauchen vergnügend, und nochmals der ähn- 
liche Gegenstand des vorigen Bildes (Nr. 231-253); im Museum 
zu Braunschweig: die Verkündigung der Geburt Christi an die 
Hirten; ein Bauer mit der Tabaksbüchse; und eine Bauernkneipe 
(Nr. 300-302); im Museum zu Köln zwei trinkende Bauern und 
ein Weib in der Wirtsstube (Nr. 654); im Museum zu Hannover 
eine Kopie nach Ostade, plaudernde und trinkende Bauern in der 
Stube (Nr. 369). Das Rudoliinum in Prag bewahrt von demselben 
Meister vier kleine Gegenbilder, jedes in einer einzelnen männ- 
lichen Figur einen der Sinne darstellend: der Geschmack, als an- 
geheiterter Mann mit der Thonpfeife und dem Bierkrug; das Ge- 
fühl, ein Mann in der Geldtasche suchend; der Geruch, ein Mann 
in unsicherer Haltung, den Zipfel des Mantels nach vorn hebend, 
vor ihm ein Hund; das Gehör, ein singender und an eine Messing- 
schale schlagender Mann (Nr. 530-533); im Museum zu Breslau 
ein ungeschlachter Bauernbursche, Schultern und Leib eines Mäd- 
chens umfassend, Halbiigureu (Nr. 277); im Museum zu Stutt- 
gart eine Kopie, zechende und singende Bauern in einer Wirts- 
stube (Nr. 437); und in der Art des Meisters ein Alchiniist (Nr. 
456). Die Kunsthalle zu Karlsruhe hat von Ostade: eine Bauern- 
familie in einer Hütte; Bauern in der Schenke; ein öffentlicher 
Schreiber in seiner Stube, die Feder schneidend; ein rauchender 
und ein trinkender Bauer, Halbüguren; und die Triktrakspieler, 
Halbfiguren (Nr. 244-248); in der Czerninschen Galerie zu Wien 
von ihm ein Tabakraueher und ein Trinker in einer Schenke (Nr. 
78); und Bauern in der Dorfschenke (Nr. 100); in der Schönborn- 
sehen Galerie daselbst eine Bauernunterhaltung (Nr. 52); im Ferdi- 
nandeum zu Innsbruck: ein sitzendes und trinkendes Weib, 
Kniestück; ein trinkender und rauchender Mann; und ein alter 
Mann, die Zeitung lesend, ebenfalls Kniestücke (Nr. 611-613); in 
der grossherzoglichen Galerie zu Mannheim drei zechende und 
rauchende Bauern und zwei Frauen; eine Dorfschule mit Kindern 
und der Lehrerin; ein Quacksalber, von einer Menge umgeben; 
und ein Metzger, einen Ochsen schlachtend, mit zusehenden 
Kindern (Nr. 146-149); im Museum zu Darmstadt trinkende 
und tanzende Bauern in einer Scheune; und eine Dorfkirmes mit 
einem Rundtanz von Bauern und Bäuerinnen vor dem Wirtshaus
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.