Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1329851
Schule 
Haarlemer 
17. Jahrhunderts. 
des 
419 
Küchenvorrat von totem Geflügel (Nr. 594-598); in der Nostiz- 
schen Galerie zu Prag ein Stillleben von Gläsern und einigen 
Blumen (Nr. 247); in der Czerninschen Galerie in Wien ein totes 
Rebhuhn (Nr. 266). T. Sams gehört vermutlich der Haager 
Schule an und ist um die Mitte des 17. Jahrhunderts thätig; von 
ihm hat die Berliner Galerie ein Stillleben von Taschenkrebsen, 
Austern, Früchten und einem halbgefüllten Römer (Nr. 983E). 
Ebendort, angeblich von Picter Steemvijck, geboren zu Leiden, 
Schüler des David Bailly, meist im Haag thätig, ein Stillleben 
von Musikinstrumenten und einer verglimmenden Kerze (Nr. 739 A). 
Von Herman Verelst, geboren in den vierziger Jahren des 17. Jahr- 
hunderts im Haag, gestorben etwa 1690 in London, Schüler seines 
Vaters Pieter Verelst, thätig im Haag, in Amsterdam und in 
London, besitzt das Museum in Kassel einen Blumenstrauss in 
einer Metallvase (Nr. 414). Simon Verelst, im 17. Jahrhundert 
thätig, ist im Museum zu Braunschweig durch ein Blumenstück 
vertreten (Nr. 435). Reynier de la Hoijc, wahrscheinlich im Haag 
geboren, zog nach Utrecht und später nach Antwerpen; von ihm 
hat das Museum in Schwerin Blumen und Früchte, und ein an 
einer Wand befestigtes Blumengehänge (Nr. 456 und 457); im 
Museum zu Gotha von ihm zwei junge musizierende Damen in 
einem Zimmer (Nr. 229). Im Museum zu Oldenburg von Isaak 
de Nise, vermutlich Schüler des W. van Aelst, ein Stillleben von 
Obst, einem Hering und einem Glas Wein (Nr. 269); und ebendort 
von Gerrit van Hoeckgeest, um 1621-1660 meist im Haag thätig, 
das Innere einer Basilika mit Holzdecke, belebt durch eine StaHage 
von Männern und Frauen (Nr. 223). 
Haarlemer Schule. Unter den holländischen Schulen ist 
die von Haarlem eine der bedeutendsten und reichsten, wohl 
treten in ihr noch Meister auf, wie Pieter van Laer, Glaesz Pietersz 
Berchem u. a., welche vorzugsweise Szenen des italienischen Volks- 
lebens und südliche Landschaften zum Gegenstand ihrer Bilder 
nehmen; aber zugleich kommt die echt holländische Natur in den 
kühn und sicher hingestrichenen Werken eines Frans Hals d. Alt. 
und in denen anderer von Rembrandt beeinflussten Maler zum 
vollendeten Ausdruck. Anderseits schufen Adriaen und Isaak 
van Ostade, namentlich der erstere, in Fortsetzung der Art des 
Teniers, die wahren Bauernidyllen, welche das Volk beim Aus- 
ruhen, beim frohen Genuss des Lebens in grossartig lebendiger 
Weise und feinster Farbengebung schilderten, und damit die ge- 
meine Lebenswirklichkeit durch das Hervorheben ihres inneren 
Sinnes in das freie Reich der Poesie erhoben. Als grossartigste 
Leistung der Schule muss aber die nordische Stimmungslandschaft, 
gelten, deren Hauptschöpfer Jacob van Ruisdael ist; er braucht 
27 "
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.