Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1329380
372 
Südliche 
Niederlande. 
boren in Antwerpen 1606, lebte noch 1662, Schüler des Omer van 
Ommen befindet sich im Rudolfinum zu Prag ein Stillleben von 
Früchten (Nr. 201); in der Galerie zu Augsburg, angeblich von 
ihm, eine Vorratskammer mit Seefischen, Austern, Gemüse, im 
Hintergründe das Meer (Nr. 373); in der Harrachschen Galerie 
zu 'Wien ein Fischhändler in seiner Bude und eine Frau am 
Strande, beide mit Fischen hantierend (Nr. 16); in der gross- 
herzoglichen Galerie zu Mannheim ein Stillleben mit einem 
Weinglas, Brot und Früchten (Nr. 273); im Städelschen Institut zu 
Frankfurt a. M. ein Stillleben von Fischen (Nr. 165). Ju-riuen 
Jacobsen, angeblich in Hamburg 1610 geboren, Schüler des Fr. 
Snyders zu Antwerpen und 1663 in Amsterdam gestorben, ist in 
der Galerie zu Dresden durch ein Wildschwein im Kampfe mit 
Hunden vertreten (Nr. 1209). Jan Fyt, geboren zu Antwerpen 1611, 
gestorben daselbst 1661, Schüler des Jan van den Berch, dann 
des Franz Snyders, nach einer Studienreise in Frankreich und in 
Italien thätig zu Antwerpen. Er war einer der bedeutendsten 
Tier- und Stilllebenmaler; er hatte fleissig nach der Natur studiert 
und wusste sie mit grosser Wahrheit, Kraft und warmer Färbung 
in ungezwungener Anordnung wiederzugeben. ln der Dresdener 
Galerie befinden sich von ihm: ein Stillleben von verschiedenen 
Gegenständen mit einem toten Hasen; ein Hund von einem Knaben 
gehalten, rechts hockt ein Zwerg, im Mittelgrunde spriessen Rosen, 
die Figuren von anderer Hand; zwei tote Rebhühner und ein die- 
selben beschnüffelnder Jagdhund; totes Geiiügel im Freien; ein 
geschlachtetes Zicklein im Freien (Nr. 1211-1215); ebendort, an- 
geblich von demselben Meister, ein Stillleben mit einem Hasen 
und Vögeln am Ringe; und ein Hund, totes Wild und Früchte 
(Nr. 1215A und 1216). Das Museum in Berlin hat von Jan Fyt: 
Zwei Schweisshunde bei erlegtem YVild in abendlicher Landschaft; 
ein Jagdhund neben erlegtem Federwild (Nr. 883A und B); Diana 
von Jagdhunden umgeben steht neben ihrer Jagdbeute, rechts 
Ausblick in eine Landschaft, die Figur der Diana ist von E. 
Quellinus gemalt (Nr. 967); und ein Reh, durch Hunde gestellt 
(Nr. 989). ln der kaiserlichen Galerie zu Wien von ihm: ein 
weisser Windhund, der zu einem Pfau aufspringt, rechts totes 
Wild, Früchte und Gelässe, links ein lebensgrosser Knabe, Musik- 
instrumente und ein Papagei; Jagdbeute von einem Hunde bewacht; 
Jagdbeute auf einem Steintische; Früchte und totes Gefiügel; und 
Diana von ihren Gefährtinnen umgeben, unter einem Zelte ruhend, 
von ihrer J agdbeute und Hunden umgeben, die Figuren von Thomas 
Willebort gemalt (Nr. 842-846). Die Pinakothek in München 
besitzt von Fyt fünf Bilder, demselben Stoffkreis wie die vorher 
angeführten angehörend: Rehe von Hunden verfolgt; eine Bären-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.