Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1329302
364 
Niederlande. 
Südliche 
Leipzig von ihm das Innere einer Kathedrale, im Vordergrund 
eine Taufgesellschaft mit Fackeln, Figuren von J. Francken 
(Nr. 340); in der Galerie zu Gotha: das Innere eines Gefängnisses, 
im Vordergrunde lagern Gefangene, links kommt ein halbnackter 
Mann mit Schwert und Fackel; das Innere einer' gotischen Kirche 
mit Figuren von Fr. Francken II.; und angeblich von demselben 
das Innere einer gotischen Kirche mit Gottesdienst in einer hell- 
erleuchteten Kapelle; dann eine schwache Nachahmung des 
Meisters: das Innere einer gotischen Kirche mit zahlreichen Figuren 
(Nr. 55-58); in der Galerie zu Oldenburg das Innere einer 
gotischen Kirche, belebt mit Figuren von Teniers dem Jüngeren 
(Nr. 131); in der Kunsthalle zu Hamburg das Innere einer 
Kirche (Nr. 112); in der Nostizschen Galerie zu Prag, angeblich 
von Neefs d. Ält., das Innere einer gotischen Kirche mit vielen 
Figuren (Nr. 209); in der Sammlung zu Lützschena das Innere 
einer gotischen Kirche mit Figuren von Francken (Nr. 180). 
Hendrik van Steemvijck d. Jüng., geboren Wahrscheinlich zu 
Frankfurt a. M. etwa 1580, gestorben zu London nach 1649, 
wurde von seinem Vater unterrichtet, blieb dessen Malweise ge- 
treu und leistete im gleichen Fache der Architekturmalerei Vor- 
zügliches; die Staffage zu seinen Bildern malten J. Brueghel, van 
Thulden, Poelenburg u. a. Die Galerie in Dresden hat von 
Steenwijck drei Iunenansichten gotischer Kirchen, davon die eine 
in Abendbeleuchtung; König Karl I. von England in einer Halle; 
und Königin Henrietta Maria von England in einem Saale, die 
Figuren der beiden letztgenannten Bilder sind vielleicht von einem 
Londoner Schüler des van Dyck gemalt (Nr. 1184-1188); in der 
kaiserlichen Galerie zu Wien von ihm: das Innere einer Renais- 
sancekirche, mit Figuren; das Innere einer gotischen Kirche mit 
Staffage; eine gewölbte Halle mit der Befreiung Petri durch den 
Engel, und die schlafenden Wächter; und ein Kerkergewölbe 
wieder mit der Befreiung Petri durch den Engel (Nr. 1272 bis 
1275); im Museum zu Schwerin das Innere eines Renaissance- 
palastes, ein hoher Saal mit einer speisenden Gesellschaft und 
einem Esel, der, an die Tafel herangeführt, geschickt aus einem 
goldenen Becher trinkt; das Innere einer Vorhalle in einem Gerichts- 
palast, im Vorraum mehrere Gruppen von sitzenden und stehenden 
Personen, vielleicht Petrus, der in der Vorhalle des Caiphas den 
Herrn verleugnet; eine gewölbte Kerkerhalle mit der Befreiung 
Petri durch den Engel, und die schlafenden Kriegsknechte; und 
nochmals ein Kerker mit der Befreiung Petri (Nr. 976-979); im 
Museum zu Kassel: eine Halle mit schlafenden Wächtern bei 
Kerzenlicht; das Innere einer gotischen Kirche mit Figurenstaffage; 
das Innere einer gotischen Kapelle; und der heilige Hieronymus
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.