Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1328706
304 
Niederlande. 
Südliche 
Stigmatisation des heiligen Franziskus, ehemals in der abgebrochenen 
Kapuzinerkirche zu Köln; die heilige Familie mit Elisabeth und 
dem kleinen Johannes; Herkules im Kampfe mit der Hydra, hinter 
ihm sein Gefährte Jolans, die der Schlange geschlagenen Wunden 
ausbrennend; Skizze zum Bildnis eines jungen Mannes; und eine 
grossartige Waldlandschaft mit der kalyrlonischen Elzerjagd, teil- 
weise Schülerarbeit (Nr. 617-620 und 620a); ebendort aus der 
Schule des Rubens: drei orientalische Reiter gegen ein Rhinoceros 
und ein Krokodil känipfend; Skizze zum Bildnisse eines Mannes 
(Nr. 621 und 622); und eine Kopie des Bildnisses des Erzherzogs 
Albert (Nr. 623). Die Entführung der Dejanira durch den Ken- 
taur Nessus, auf den Herkules einen Pfeil abschiesst, im Museum 
zu Hannover (Nr. 465), ist wohl nur zum Teil von Rubens, zum 
Teil von Jakob Jiordaens ausgeführt; ebendort aus der Schule des 
Rubens Herodes und die Tochter der Herodias, welche das Haupt 
des Taufers auf einer Schüssel tragt (Nr. 466); und an Kopien 
nach ihm: die Anbetung der Könige; die heilige Familie im 
Freien; Alexander krönt Roxane; das Christuskind von Büssern 
verehrt, nach dem Original in der Kasseler Galerie; und Maria 
mit dem Kinde (Nr. 467-471); das Brustbild Jakobs I. von Eng- 
land ebendort zeigt nur die Richtung der Rubensschen Schule 
(Nr. 472). In der Galerie zu Augsburg von ihm: Maria, das vor 
ihr auf einer Brüstung stehende Christuskind haltend (Nr. 98); 
Diana im Begriff mit ihren Nymphen auf die Jagd zu ziehen, 
Landschaft und Tiere sind von Jan Brueghel (Nr. 119); Kampf 
von Orientalen mit einem Nilpferd und einem Krokodil, offenbar 
ein Schulbild (Nr. 164); ebendort der arme Lazarus und der reiche 
Mann aus dem Evangelium von einem Meister der Rubensschen 
Richtung (Nr. 180); ebendort an Kopien nach Rubens: Maria mit 
dem Kinde und einem Engel (Nr. 117); das Brustbild der 
sogenannten Mutter des Rubens (Nr. 539); und von Rubens und 
Paul de Vos ein Mars, von der Siegesgöttin gekrönt, Während ein 
Genius hinter ihm die Fackel schwingt (Nr. 137). 1m Rudoliinum 
zu Prag von Rubensz" die Verkündigung Maria, Skizze zu dem 
Bilde in der kaiserlichen Galerie zu Wien; und die Vertreibung 
aus dem Paradiese; Skizze zu einem für die Jesuitenkirche in 
Antwerpen bestimmten, aber nicht ausgeführten Deckengemälde 
(Nr. 685 und 586); eine Schäferszene, Kopie nach dem Bilde 
Nr. 759 in der Münchener Pinakothek (Nr. 587); und aus seiner 
Schule: U1 sses, den am Hofe des Königs Lykomedes verborgenen 
Achilles erkennend (Nr. 589); im Museum zu Stuttgart, aus der 
Schule des Rubens, Jupiter und Juno auf dem Berge Garganus 
(Nr. 120); von ihm die büssende Magdalena (Nr. 307); Ulysses 
und Diomedes den Achilles in weiblicher Tracht erkennend, eine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.