Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325874
Florenz, 
VOII 
Schule 
Jahrhundert. 
21 
und 59A). Im Stadtmuseum zu Königsberg beündet sich von 
demselben Meister die Geburt Christi; fern in der gebirgigen Land- 
schaft erscheint der Engel den Hirten (Nr. 10); im Museum zu 
Köln eine Maria mit Heiligen und Engeln (Nr. 37OC); im Museum 
zu Breslau eine Anbetung des Jesuskindes, im Hintergründe eine 
strohgedeckte Schutzwand, zu ihren Seiten buschige Hügelland- 
schaft (Nr. 171). Mit Domenico di Tommaso Bigorzli, genannt 
Ghirlandcqio (1449-1494), tritt wieder ein grosser Meister der 
Freskomalerei auf, während seine Tafelbilder an einer noch mangel- 
haften Technik und oberiiächlichem Naturstudium leiden. Er war 
ein Schüler des Alesso Baldovinetti und stand später unter dem 
Einiiusse des Castagno und des Verrocchio. Ghirlandajo giebt lieb- 
liche reizvolle Gestalten in klarer würdevoller Anordnung und 
schlichter ernster Auffassung. Von ihm hat die Galerie in Berlin 
eine Judith mit ihrer Magd, welche auf dem Kopfe einen Korb 
mit dem Haupte des Holofernes trägt (Nr.2l); dann eine ihm zu- 
geschriebene Beweinung Christi (Nr. 1055). Unter dem Kreuze 
sitzt Maria und hält den Leichnam Christi im Schoss, daneben 
knieen der heilige Augustinus und der heilige Hieronymus, über 
Maria schweben zwei trauernde Engel. Ebendort von Ghirlandajo, 
in Gemeinschaft mit Francesco Granacci und Gehilfen gemalt, eine 
Maria mit dem Kinde in einer Flammenglorie, von fünf Cherubim 
umgeben, unten Heilige und im landschaftlichen Hintergründe 
Tobias mit dem Engel (Nr. 88). Von Drwide Glairlandajo (1452 
bis 1525) und Benedetto Ghirlanrlajo (1458-1497), den Brüdern 
Domenicos, befindet sich in der Galerie zu Berlin eine Auf- 
erstehung Christi, nach dem Entwürfe des letzteren gemalt (Nr. 75), 
und ebenfalls nach dem Entwurfe des Domenico Ghirlandajo von 
Francesco Granacci gemalt der heilige Vincentius Ferrerius in der 
Tracht des Dominikanerordens (Nr. 74) und der heilige Antonin, 
elfenfß-ÜS in der Tracht des Dominikanerordens (Nr. 76). In der 
Pmakothßk in München befindet sich ein grosses Altarbild von 
Domenico Ghirlandajo (Nr. 10114013), dessen Mittelbild die von 
dem heiligen Dominikus, den beiden Johannes und dem Erzengel 
Michael Verehrte Madonna. zeigt, während der eine Flügel die 
heilige Katharina von Siena, der andere den heiligen Laurentius 
mit Rost und Palme darstellt. Es ist die Vorderseite eines Altar- 
werkes, welches einst den Chor der Klosterkirche Sta. Maria, 
Novelle. in Florenz zierte und wovon die Rückseite oben unter 
Nr. 75 als Bestand des Berliner Museums angeführt wurde. 
Unter Einfluss des Domenico Ghirlandajo ist die Geburt Christi, 
in reicher Landschaft, im Stadtmuseum in Königsberg 
(Nr. 12) entstanden. Das Museum in Köln enthält von ihm eine 
thronende Madonna mit dem Kinde und Heiligen (Nr. 730 f), doch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.