Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1327980
232 
Südliche Niederlande. 
und drüber erscheint Gottvater mit der Weltkugel, links im Mittel- 
grunde ist die Predigt des Johannes dargestellt; die Ruhe auf der 
Flucht nach Agypten, Maria dem Kinde die Brust reichend, links 
der heilige Joseph, der den weidenden Esel am Halfterstrick hält; 
das sehr feine, vorzügliche Bild zeigt indes nicht überzeugend die 
Hand des Patinir (Nr. 1092); eine Landschaft mit der Marter der 
heiligen Katharina zeigt eine grosse Stadt am Meeresufer, auf dem 
felsigen Vordergrunde kniet die heilige Katharina, vor ihr brennt 
ein Feuer, bei diesem Kriegsknechte in dichtem Gedränge, und in 
der Luft schwebt ein Engel mit geschwungenem Schwert (Nr. 1093); 
die Ruhe auf der Flucht nach Ägypten: Maria sitzt in einer garten- 
artigen Landschaft auf einer Wiese neben einem kleinen metallenen 
Springbrunnen und hält das Kind an der Brust, Joseph steht unter 
einem Palmbaum, im Mittelgrunde versammelt sich eine Gesell- 
schaft zu Pferd und zu Fus, der Hintergrund zeigt eine grosse 
Stadt und einen Seehafen (Nr. 1094); und der heilige Hieronymus 
in einer Landschaft vor einem Steintisch knieend, etwas weiter 
zurück der Löwe, in der Landschaft zeigen sich schroffe Felsen, 
welche eine Art Thor bilden, im Hintergründe eine grosse Stadt 
an einem Seehafen (Nr. 1095). Ebendort, in der Art des Patinir, 
die Schlacht bei Pavia: die Stadt zeigt sich in der Vogelperspek- 
tive, innerhalb der Walle befindet sich das Lager der Franzosen, 
während ein Teil der kaiserlichen Zelte in besonderer Verschanzung 
links im Vordergrunde sichtbar ist, hier stürmen die Kaiser- 
lichen, die geschlagenen Franzosen fliehen nach Pavia zurück, 
rechts im Vordergrunde vollzieht sich die Gefangennahme Franz' I. 
durch Prosper Colonna (Nr. 1096); die Geschichte des syrischen 
Hauptmanns Naeman, als Mittelbild eines dreiteiligen Altärchens, 
rechts stehen der Prophet Elisäus und Naeman in der Mitte des Bildes 
entkleidet im Jordan, des Hauptmanns Gefolge halt am j enseitigen Ufer 
u. a., im ganzen über 50 Figuren (Nr. 1097); die Flügel zum vorher 
gehenden Bilde, ebenfalls mit Szenen aus der Geschichte des Naeman 
(Nr. 1098). In der Kreuzigung von Patinir, in der Pinakothek zu 
München (Nr. 140), ist der heilige Vorgang ganz zur Staffage ge- 
worden; auch in den anderen seiner Richtung angehörigen Werken 
ebendort, einer heiligen Dreifaltigkeit, der heiligen Jungfrau mit 
dem Kinde als Himmelskönigin, dem heiligen Rochus mit dem 
Engel und einer Landschaft mit dem heiligen Hubertus und dem 
wunderbaren Hirsch (Nr. 141-144), kommt eine phantastische 
Landschaftsaußassung vorzugsweise zur Geltung. Von demselben 
Meister hat das Rudoliinum in Prag den heiligen Hieronymus in 
felsiger Landschaft (Nr. 537); die ähnliche Darstellung des heiligen 
Hieronymus in einer Felsenlandschaft befindet sich auch in der 
Kunsthalle zu Karlsruhe (Nr. 14-1); im Ferdinandeum zu Inns-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.