Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1325441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1327435
Neapolitanische 
Schule, 
17. Jahrhundert. 
177 
plaudernd", und "Vor einer antiken Tempelruine zwei Wachen" 
(Nr. 153 und 154). Von Scipioaie Conzpagno, Schüler des A. Falcone 
und Nacheiferer des Salvator Rosa, thätig um 1680, der zumeist 
liiarinen und Landschaften mit reicher Staffage malte, besitzt die 
kaiserliche Galerie in Wien den Ausbruch des Vesuv: aus dem 
Krater steigen Flammen auf, die zum Meere führende Strasse ist 
mit Flüchtigen bedeckt, auf einer Brücke kommt der Kindermord 
zur Darstellung; ebendort von ihm die Enthauptung des heiligen 
Januarius in einer Landschaft am Meer, die Gefährten des Heiligen 
werden eben von Schergen herangeführt, umgeben von vielem 
Volk (Nr. 157 und 158). 
Noch ein neapolitanischer Nachahmer der Manier des Pietro 
da Oortona ist Luca Giordano, genannt Fa, presto, geboren 1632 zu 
Neapel, gestorben daselbst 1705, zuerst Schüler des Ribera. 
Giordano ist einer der grössten Schnellmaler  daher sein Bei- 
name  immerhin ist sein Kolorit venezianisch frisch, und seine 
mit einer gewissen Liederlichkeit gemalten Figuren sind oft an- 
mutig genug. Ein derber Naturalismus ist bei ihm erkennbar, 
aber er macht auch von den Kunstmitteln Ocrreggios, den Unten- 
ansichten, den Wolkenräumen und den darin wie in einer wirklichen 
Welt verkehrenden Engelscharen, einen ausgiebigen Gebrauch. 
Von ihm in der Dresden er Galerie: Herkules und Omphale, der 
Halbgott am Spinnrocken, Omphale und drei Dienerinnen neben 
ihm; Ariadne von Bacchus überrascht, der am Meeresstrande 
schlummernden Ariadne naht das Gefolge des Bacchus, ganz vorn 
ein Liebesgott auf einem Ziegenbock reitend; Perseus und Phineus, 
dieser und sein Gefolge durch das Medusenhaupt versteinert; 
Susanna mit den beiden Alten; die büssende Magdalena vor einem 
Felsenthore sitzend; die Pflege des heiligen Sebastian durch die 
heilige Irene, hinter ihr eine alte Dienerin, rechts zwei Mönche, 
am Himmel ein Engelreigen; der Einsiedler Paulus, als Brustbild 
auf dunklem Grunde; der heilige Hieronymus, Gegenstück zum 
vorigen; David mit dem Haupte Goliaths, als Kniestück, rechts 
zwei Frauen, links in der Ferne die Schlacht; Abraham, Hager 
verstossend, als Kniestiick, Sarah mit dem kleinen Isaak steht hinter 
Abraham; Bacchus und Ariadne am Meeresstrande und das Gefolge 
des Bacchus, vielleicht ein Schulbild; der Raub der Sabinerinnen 
mit vielen Figuren; Lukretia und Tarquinius; Senecas Tod, der 
sterbende Philosoph von seinen Schülern aus der Wanne gehoben, 
in der er sich die Adern geöifnet hat; Rebekka mit. Abrahams 
Knecht am Brunnen, als Kniestück; Maria mit dem Kinde sitzend; 
Lot mit seinen Töchtern, hinten die brennende Stadt; Jakob und 
Rahel am Brunnen, mit der Karawane des ersteren und der Herde 
der Rahel; die Schlacht der Israeliten mit den Amalekitern, "oben 
Ehe, Cieerone. IV.  12
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.