Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1320331
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1324957
Schweich, 
Pohle 
Genschow, 
433 
1840, kam 1857 an die Akademie zu Düsseldorf und studierte bei- 
Michaelis, wurde aber gleichzeitig von A. Achenbach beeinflusst. 
Er malt meistens stimmungsvolle westfälische Landschaften. Im 
städtischen Museum zu Köln von ihm eine Waldlandschaft bei 
winterlicher Abendbeleuchtung mit Jägern und Hunden (Nr. 997 c); 
in der Galerie in Dresden ,.Am Waldbach" mit zwei Knaben, von 
1884 (Nr. 2315). Theodor Ilfartens, geboren 1822, ging nach Düssel- 
dorf zu A. Weber, später nach Paris und bildete sich zum Land- 
schaftsmaler. Das Museum zu Schwerin hat von ihm „Wasser- 
mühle bei Wismar", von 1875, und "Dorf Mühlen-Eichsen bei 
Grevesmühlen in Mecklenburg", von 1879 (Nr. 1237 und 1238). 
Theodor Hagen, geboren 1842, wurde Schüler von O. Achenbach, 
bildete sich auf Reisen und wurde als Professor der Landschafts- 
malerei und Direktor 1871 an die Kunstschule in Weimar berufen. 
Seine Landschaften sind realistisch aufgefasst, zeigen aber eine 
kräftige malerische Darstellung. In der Galerie zu Dresden von 
ihm eine Ansicht des niederrheinischen Städtchens Zons, von 1879 
(Nr. 2380); das Museum in Breslau hat von ihm "Frühlings- 
gewitter", eine Dorfstrasse mit vielen Figuren, von 1872 (Nr. 795). 
Adelsteen Normann, geboren 1848 in Norwegen, wurde Schüler 
von Dücker in Düsseldorf und machte wiederholt Studienreisen 
in seine Heimat. Er ist in Düsseldorf thätig. Im Museum zu 
Breslau von ihm ein norwegischer Fjord (Nr. 711); in der Galerie 
zu Dresden „Rafssund am Näroijord in Norwegen" mit Schiffen 
und Böten (Nr. 2319A); im Rudolfinum zu Prag der "Sognefjord 
in Norwegen" mit einem vorüberfahrenden Dampfschiff (Nr. 517). 
Anton Rasmussen, geboren 1842 in Norwegen, Schüler Gudes an 
der Düsseldorfer Akademie, ist daselbst ansässig. Die Galerie in 
Dresden hat, von ihm "Gudwangen in Norwegen", der Fjord mit 
einem Dampfschiii" und Böten belebt, von 1883 (Nr. 2317); im 
Stadtmusenm zu Königsberg "Motiv aus Gudwangen in Nor- 
wegen", von 1884 (Nr.299). Adolf Dins, geboren 1856, besuchte 
die Kunstakademie in Kassel und lebt jetzt in Düsseldorf. Von 
ihm im Rudolßnum in Prag „Am Bachs", ein Knabe und ein 
kleinen Mädchen Gänse hütend, von 1884 (Nr. 438). Paul Flickol, 
geboren 1852, bildete sich in Weimar bei Th. Hagen, später in 
Düsseldorf und nahm seinen Wohnsitz in Berlin. Seine Land- 
schaften, meist Waldinneres aus dem Harz, aus Rügen und von 
der Ostseeküste bei Prerow, zeichnen sich durch poetische Wirkung 
des Sonnenlichts aus. Die Berliner Nationalgalerie hat von ihm 
einen Buchenwald bei Prerow, mit weidenden Kühen (Nr. 540). 
Willy Hamacher, geboren 1865, besuchte die Kunstschule in 
Breslau, dann das Atelier von Dücker in Düsseldorf und das von 
Gude in Berlin und ist seit 1890 in Berlin thätig. Das Breslauer 
Ehe, Cicerone. III. 28
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.