Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Ebe, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1320331
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1323396
Zick, 
Pottgiesser, 
Heimbach. 
Klaphauer, 
277 
Kirchen eine Anzahl Tafeln: in der Apostelnkirche die Enthaup- 
tung der heiligen Katharina; in der Kirche St. Maria in der 
Schnurgasse die heilige Theresia knieend zwischen der heiligen Maria 
und Joseph am Hochaltar, die heilige Theresia knieend von Engeln 
umgeben, den heiligen Joseph, auf seinem Schosse den J esusknaben 
haltend, den heiligen Joseph den Jesusknaben führend an den 
Seitenaltären; in der Peterskirche die heilige Barbara von 1667:, in 
St. Maria auf dem Kapitol die Auffindung des heiligen Kreuzes. Dann 
beünden sich von ihm im städtischen Museum zu Köln fünf Gemälde 
(Nr. 472-474a), darunter der Besuch Alexanders des Grossen bei 
Diogenes. Die Deckenmalereien in der katholischen Kirche zu 
Unkel (Kreis Neuwied), von 1693, zeigen in der Mitte die hei- 
lige Cäcilia, ringsherum die musikalischen Vertreter des Alten 
Testaments, Jubal und David, dann Orpheus und Arion, dazwischen 
musizierende Engel. Die Bilder sind in Leimfarbe auf Holz aus- 
geführt. Im alten Galeriegebäude zu Düsseldorf sind noch im 
Hauptsaale des Ostflügels die alten Deckengemälde von einem 
Italiener erhalten. Im mittleren Hauptfelde Wird die Kurfürstin 
Maria Anna nackt von Minerva in den Olymp eingeführt, zur 
Seite wieder die Kurfürstin von Minerva auf eine Anhöhe geleitet, 
und dann die Apotheose der Kurfürstin. An der hinteren Wand 
erscheinen sechs Gemälde mythologischen Inhalts braun in braun, von 
G. J. Kärsclz. Die katholische Kirche St. Joseph in Simmern hat von 
den geistlichen Brüdern ausgeführte Deckenmalereien in Fresko, kühn 
komponiert, in der Mitte die Vermählung Josephs, zu den Seiten 
die Geburt Christi, über der Orgel die heilige Cäcilia. Job-arm 
Georg Klaphauer lebte in der Mitte des 17. Jahrhunderts in Köln 
und malte vortreffliche Bildnisse; das städtische Museum in Köln 
enthält von ihm 18 Bilder (Nr. 471-47lp), sämtlich Porträts.  
In der Cistercienserkirche Marienfeld (Westfalen, Kreis Waren- 
dorf) wurde von 1679-1693 ein Hochaltar errichtet, entworfen 
vom Hofmaler J oh. Georg Rudolphi aus Brekel. In der Mitte be- 
finden sich die Gemälde der Geburt des Herrn, der Kreuzigung 
und der Himmelfahrt Mariä. Die Kreuzigung rührt von dem 
Antwerpener Maler Gisbert her, die Himmelfahrt von J . Barkey 
um 1715.-Die Ortskirche in Schloss Ricklingen (Hannover, 
Kalenberg) hat Deckenbilder von 1694. Im Schiff, in der Mitte, die 
Kreuzigung, in den Ecken die Erschaffung Evas, die Vertreibung 
aus dem Paradiese, die Verkündigung und die Geburt Christi, über 
dem Chor die Himmelfahrt Christi. Christian Wolfgang Heinz- 
bach, der Stumme von Üvelgönne, kam bei einem holländischen 
Meister in die Lehre, ging 1640 nach Italien und wurde später 
Hofmaler in Kopenhagen. In der Sammlung des Kunstvereins in 
Bremen befindet sich von ihm ein männliches und ein weibliches
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.