Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der deutschen Renaissance
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1309821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1319467
912 
III. Buch. 
Renaissance in Deutschland. 
Halberstadt, aber in edleren Formen durehgebildet. Im Erdge- 
schoss gliedern breite ionisehe Pilaster mit oifnen Arkaden den 
,  ; w, 
JMHJMIJWIAJIJ. q ,      I. 
 Nl-Yrwrw  A w f   M- 
Ä  86.1.5;  ä , ff  i,  m11  
  Q.  f.  ß   W    h  
w  ..ff [f   Wg. .ßl 
     
 T5 i   " m E? EMJW 
      
illwfählhilalllllüagllilllnl:äälfmä 
 i '   l 
 QII1' giägilllßiglgßmääläjiiäseax 
nnießgßßwa;ßwßßmiä meiißlillbßgrävßiiggäxTiwniwqiisx  
W  "Jzßßwwruläißinlfigiääßääg,  "ßri{i'ß'miß:  
ßwäWiläßfnäiqiiäggäwimäw.5;ßwai"wg.  k" 1 
Üflfknüwlllllliär-iäiwfxÄFQMEQQ; AIHJWWmIWLJäÄWl-lL-r: 
  '   
       1  
  Wjt   "H1   
1' Äßifäij ä  IMMIJJE;  w,  ' 
N   War-z?  m   ms.       
     iwfl M! 
 1   äurymuy:    W272  W- "ff.  
 h       4A 
 
  Brake, Schlosshon 
Bau; im oberen ist er ganz von Fenstern durchbrochen; die 
abwechselnd durch ionische Säulen und feine Pilaster gegliedert 
werden. Reicher figürlieher Schmuck an Stylobaten, Friesen und 
Fensterbrüstungen erhöht die Eleganz des zierlichen Baues. Noch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.