Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der deutschen Renaissance
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1309821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1317072
XIII. 
Kap" 
Die nordöstlichen Binnenländer. 
673 
das kleine aber sehr elegante Portal Sehlossstrasse 15, mit treff- 
lich behandeltem Laubwerk vom Jahre 1613. Das Meisterstüek 
und überhaupt eine der schönsten Schöpfungen dieser Zeit ist 
aber das Portal am Eekhause der Frauenstrasse gegen den Ring 
Fig. 182. 
Liegnitz. Portal eines Privathauses. 
(Fig. 182). Schon seiner Composition nach gehört es zu den besten 
Arbeiten unserer Renaissance; aber die geniale Leichtigkeit und 
Feinheit der Ausführung, die wundervoll frei geschwungenen 
Akanthusranken, die geistreich behandelten Köpfe und. Masken, 
Kllgler, Gesch. d. Baukunst. V. 43
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.