Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der deutschen Renaissance
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1309821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1315043
Kap 
Franken. 
Rothenburg. 
473 
Säulen eingefasst, über denen eine Attika mit ionischen Säulen 
und barocken Voluten aufsteigt. Ein noch reicheres und gross- 
artigeres Portal von ungemein vornehmen Verhältnissen, das nur 
zum Erdgeschoss führt, befindet sich an der Seitenfagade. 1) Sein 
Bogen hat eine elegante Einfassung von kannelirten ionisehen 
ä im 
iwwßivämläiääääiafäigi ETITL  
     ß 
     
      Wlär [jimxl 
 maß g-fS-mz?    WM v  W  im  n. r 
  :    w IM  3; w  L1 i; 
milimjlknääa        2,113  m3 WMYMNI  
 M1 iäätfllqa N1 Nßßn   p  
 m  
 j lwwlfä: W554i 1;: Nldßrwßliäi, hwaÄgbE-"älil" YJ HP 
ä? Fmgüß]  EI  
wirf M: 31 I-  
Rathhaus zu Rothenburg. 
Säulen auf Stylobaten mit Löwenköpfen, darüber einen antiken 
Giebel mit schön ausgebildetem Consolengesims. Auch die ge- 
schnitzten Thüriiügel sind hier von treiflicher Arbeit. Der hohe 
 Aufnahmen der Rothenbnrger Denkm. hat zuerst unter Bäumefs 
Leitung die Arehitekturschule des Stuttg. Polytechnikums herausgegeben, 
Aus diesen sind unsere Abbildungen geschöpft.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.