Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der deutschen Renaissance
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1309821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1314512
420 
III. 
Buch. 
Renaissance 
Deutschland. 
etwa 45 Fuss Höhe. Sein Licht empfängt er in reichlicher 
Weise von den beiden Sehmalseiten, d. h. von Osten und Westen 
durch sechs hohe Fenster, über welchen ebenso viele ovale an- 
gebracht sind, und wozu noch sechs kleinere Oberfenster kommen. 
Die Ausstattung des Saales strotzt von Gold und Farben, die 
Wände sind unten grau in grau gemalt, werden nach oben far- 
biger- und reicher. Sechs Portale in derben barocken Formen, 
darüber kolossale Nischen mit Fürstenbildern gliedern die Lang- 
seiten. Dann folgen kecke Genien, welche sich mit bunten 
reichgemalten Fruchtschnüren schleppen, das Alles nur durch 
malerische Decoration bewirkt. Endlich kommen riesige Con- 
Sßlen, welche paarweis angebracht das Deckengesims stützen. Die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.