Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1305898
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1307830
KQIP" 
Klöster und Brudersohaftsgebäude. 
141 
oder auch mittelgrosse Hallenhöfe; 
Höfchen bei S. Caterina. 
SO 
Peruzziss 
einfach 
schönes 
 
im: W1 YÄA v Äm wnrällum aKÄ'gwvnrmnnvxläkwlwvgkßwwwßßiAmmbammwaaunAAlßasiwlt   
 "VWWÄEZYWWJHULLÜWLJMÄ Li Wrwwpfrii. 
  
 
IP  
Fig. 82. Sapienza zu Neapel. (NnhL) 
Durchschnittsfornl für Mittelitalien: 
Säulenhof; recht schön in S. Giovanni 
ein Oratorium und ein 
decollato zu Rom und 
in mehreren Confraternitäten zu Florenz, besonders 10 Scalzo. 
wo ausser A. del SartoTS Fresken auch d1e ge1stre1che Anordnung 
des kleinen Säulenhofes Beachtung verchent;  oder der Verein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.