Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1305898
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1306395
Inhaltsverzeiclmiss. 
III 
Neuntes 
Kapitel. 
Die 
Composition 
der 
Kirchen. 
Seite 
Mangel eines besondern kirch- 
lichen Formensystems    87 
Wesen des Centralbaues  88 
Die frühesten Centralbauterr 
der Renaissance      90 
Spätere Centralbauten des XV. 
Jahrhunderts     .  92 
Bremante und seine ersten 
Centralbauten       94 
Bramante und S. Peteriu Rom 97 
Andere Centralbauten des XVI. 
Jahrhunderts       100 
Sieg des Langbaues zu Gun- 
sten der IPagaden     104 
Fagaden des L. B. Alberti  104 
Andere Fagaden der Früh- 
renaissance       106 
Fagade der Certosa. bei Pavia 109 
s "t 
iä. 72. Fagaden der Hochrenaissance 1818 
  73. Fa. aden der Nachblüthe   111 
 9 
 74. Innere Anlagen der Lang- 
 kirchen; Basiliken     113 
ä. 75. B'lachgedeckte  einschifüge 
Kirchen.       .115 
ä. 76. Einschifüge Gewölbekirchen  117 
ä. 77. Dreisehiffige Gewölhekirchen 119 
ä. 78. Der Glockenthurm der Früh-  
renaissance        124 
ä. 79. Der Glockenthurm des XVI. 
Jahrhunderts       127 
ä. 80. Einzelne Capellen und Sacri- 
steien  
 81. Das Aeussere der Langkirchen 132 
g. 82. Allgemeine Ansicht vom Kir-.. 
ßhenbau    .133 
ä. 83. Die Symmetrie des Anblickes 134 
Zehntes 
Kapitel. 
Klöster und Bruderschaftsgebäude. 
136 
137 
Norden und 
Klogtefbajue; 
Die Klöster im 
im Süden   
Uebersicht des 
21 
Bischofshöfe und Universitäten 
Bauten der geistlichen Bruder- 
schaften         
139 
140 
Elftes 
Kapitel. 
Palastbaues. 
des 
Composition 
Die 
88. Der frühere italienische Palast- 
 
89. Festsetzung gesetzmässiger 
cubischer Proportionen    144 
90. Wesen _und Anfang des Pa- 
lastes der Renaissance.  . 145 
91. Der toscanische Typus   146 
92. Einfluss des toscanischen Pa- 
lastbaues        150 
93. Der Palast von Urbino und 
die Bauten der Romagna   151 
94. Der venezianische Typus .  154 
95. Rom und seine Bauherrn.  156 
96. Die römischen Fagadentypen 157 
97. Römische Palasthöfe    159 
98. Die unregelmässigen Grund- 
pläne; die Zwischenstock- 
werke        .163 
99. Die römischen Treppen   165 
100. Die Paläste bei Serlio   165 
101. Oefentliche Pa.1äste;ihre Säle 168 
102. Der Hallenbau öffentlicher 
Paläste         169 
103. Sansovino und Palladio   170 
104. Die Familienloggien    171 
105. Palastbau der Nachblüthe; 
das Aeussere.      172 
106. Palastbau der Nachblüthe; 
das Innere      .175
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.