Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1305898
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1306388
Inhaltsverzeichniss. 
Studium der antiken Bauten und des Vitruv. 
Seite 
Allgemeiner Charakter der 
Neuerung        32 
Vernachlässigung der griechi- 
schen Baureste      33 
Studien des XV. Jahrhunderts 
nach den römischen Bauresten 35 
 
 Seite 
Studien des XVI. Jahrhun- 
derts          37 
Einfluss des Vitruv     38 
Die spätem Vitruvianer   40 
n f t .e s K a p i 
Die Theoretiker. 
30. Leon Battista. Alberti    
31. Die Nachfolger bis auf Serlio 
41 
42 
Poliülo 
K a. p i t e 1. 
der Friihrenaissance. 
S e c h s t e s 
Die Formenbehandlung 
ä. 33. Unvermeidlichkeit des rö1ni- 
schen Details       
ä. 34. Das Verhältniss zu den Zier- 
formen         
ä. 35. Die Säule, der Bogen und das 
gerade Gebälk      
ä. 36. Die antiken Ordnungen im 
XV. Jahrhundert     
ä. 37. Die Halbsärllen und vertreten- 
 den Säulen        
ß. 38. Der Pilaster und das Kranz- 
ges1mse         
S. 39. Die Rusticafagade von Florenz 
und Siena        
44 
45 
46 
50 
51 
52 
53 
ä. 40. Die Rqstica mit Pilasterord- 
nunä.       
ä. 41..Diex"' ürstica ausserhalb Tos- 
eanpis         
ä. 42. Yiwrlig und. die Incrustation 
ä. 43. Veätjältniss der Incrustation 
zu den Förmen      
ä. 44. Oberitaliexx u. derBacksteinbau 
ä. 45. Diqßacksteinfagade    
ä. 46. Backsteinhöfe und Kirchen- 
fagaden         
g. 47. Die Formen des Innern   
ä. 48. Die Gewölbe der Frührenais- 
 
56 
58 
58 
59 
61 
63 
65 
(36 
68 
Siebentes Kapitel. 
Die Formenbehandlung des XVI. Jahrhunderts. 
49. Vereinfachung des Details  
50. Detailproben und Einwirkung 
 der Festdecoration     
51. Verstärkung der Formen   
52. Die dorische und falsch-etrus- 
kische Ordnung      
70 
71 
72 
75 
Das Dorische bei Bramaiite 
und Sansovino      
Vermehrung der Contraste  
Die Gewölbe der Elochrenais- 
sance          
Die Formen der Nachblüthe 
Die Verhältnisse.     
75 
77 
79 
80 
81 
it 
Das Baumodell. 
Die Modelle 
Zeit    
der 
gothis chen 
83 
Die Modelle der Frührenaissane 84 
DieModelle der Hoehrenaissance 86
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.