Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1305898
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1307510
Kap 
Composition 
Die 
der Kirchen. 
109 
später sogar der Barockstyl (an S. M. maggiore und an S. M. 
in via lata zu Rom) recht Wohl zu vermeiden wussten.  Auch 
ältere Kirchen erhielten neue Yforhallen: der Dom von N arni 
1497, der Dom von Spoleto (dieser von edler Pracht, angeblich 
von Bramante) und etwas später S. M. in navicella zu Rom 
(einfach schön von Rafael). 
  "E 1 1 äj-Liilm W NÄHE,    
 M, I  JwwlyU 21 f ;  1'" 
   
   
 Km ßhll-l , 
 193  Ä. {a5   .gimjlgggä'ylp 
 19ml?     
 "  .  ß 2 j.  "E?  
läääiilißäiä 3'  w  w    11,23; 5' "lr 
 u?   äwxlhihl     
-V 3 J J v E 1?    1m i; f 1_ äjlfl 
 3 21'"  1 n?! f? 
 E5"vftiamiäimilßyäü: lzisßjägßraleavßi w-ieku-grwßäwMäßig 1 ß im 
Ü  1 i' 17' "iblutirßl?"   "Wfi-W"wähix" ä-   
 4ä1 ÄHW   1' Y im  ; l- 
 iäl 113" iiäfääirfä Ä   A?  11 
12. 11 w:    w Ng: V1  e 
   N  "iuiiäjaäiäh- 
Fagade von S. 
Illarco in Rom. 
der 
Die Fagade 
bei Pavia. 
Certosa 
Ausser aller Analogie steht die Fagade der Certosa von 
Pavia, weltberühmt durch ihren überreichen Schmuck (S. 136) 
und abgesehen von demselben vielleicht die bestgedachte des 
XV. Jahrhunderts. Ihr Motiv, unabhängig von den antiken Ord- 
nungen, ist das der romanisch-ltnnbardischen, abgestuften Kir- 
chenfronten mit vertretenden Pfeilern und quer durchlaufenden 
Bogengalerieen, wie auch (las Modell des Doms von PilNlzl es 
aufnahm (S. 86); innerhalb dieser festgeschlossenen Formen be- 
herbergt sie allen erdenklichen Schmuck in weiser Abstufung des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.