Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1301055
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1305117
VII. 
Kapitel. 
Malerei und 
Innern. 
Stucchirung des 
345 
Gebietes malen 1iessen(MilanesilI, p. 397, zum Jahr 1482), und vollends 
von den fürstlichen Wappen und Devisen, mit welchen Gastwirthe ihre 
Locale schmückten (Lomazzo, p. 349 mit komischer Entrüstung gegen 
solchen Missbrauch), ist hier nicht nöthig zu reden.  Auch von Wappen, 
Welche neugewählte Beamte in den betreffenden Gebäuden malen oder 
meisseln 1iessen(Pal. de" Tribunali zu Pistoja, Pal. del Podesta zu Florenz) 
ist keine in künstlerischer Beziehung nennenswerthe Reihe vorhanden. 
VII. 
Kapitel. 
Malerei 
und 
Stucchirung 
des 
Innern. 
Friese 
und 
Wanddecorationen. 
Von der deeorirenden Malerei des Innern sind zunächst zu er- 
wähnen die Friese flachgedeckter Säle und Zimmer, Welche als Mittel- 
glied zwischen der cassettirten und bemalten Decke und den mit 
Teppichen behangenen oder sonst verzierten Wänden meist vollfarhig 
ausgeführt wurden. 
Ob aus dem XV. Jahrh. und aus der besten Zeit des folgenden etwas 
Wichtiges von dieser Art erhalten ist?  Der Fries konnte fortlaufend 
oder mit Unterbrechung durch Wirkliche oder gemalte Tragfiguren gemalt 
sein; sein Inhalt genreartig, mythologisch, oder historisch; zur Zeit des 
Barockstyles besonders Schlachten u. a. Scenen aus der römischen Ge- 
schichte; seltener Landschaften und Ansichten von Gebäuden. (Letzteres 
in der obersten Halle der vaticanischen Loggien.) 
Von namhaften Meistern werden angeführt: Gio. da Udine, Fries 
von Kindern, Löwen, Wappen etc. über einer als Scheinincrustation ge- 
gebenen Wandbemalung, nicht mehr vorhanden, Vasari XI, p. 305, v. di 
Udine;  Pordenone's Fries von Kindern mit einer Barke, im Pal. Doria 
(zu Genua?);  Battista de] Moro, Friese mit Schlachten in Pal. Canossa 
zu Verona, Vasari IX, p. 185, v. di Fra Giocondo;  Perin del Vaga, 
Fries mit weiblichen Figuren bei Gianettino Doria zu Genua, ibid. X, 
p. 161, v. di Perino;  Dan. da Volterra's Friese im Pal. Farnese zu 
Rom, ibid; XII, p. 90, v. di Ricciarelli.  Zu Schnellprodukten werden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.