Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1301055
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1304663
300 
Zweites Buch. 
Decoration. 
spricht, ist nichts Erhebliches erhalten.  Wo die am schönsten verzierten 
Glocken und Kanonen sich befinden, ist dem Verf. nicht bekannt. 
Bronzegeräthe mit eingelegter Arbeit, a11' azimina, in venezianischen 
Häusern; Sansovino, Venezia, fol. 142. 
( 
x 
   93,! ß' 
    x   
  i. JQmzx-MM. xdiä    
  
    
  au? i?  w WJÜWVIIEÄi;:;   
  
    aß   a  
es?"  Fhillmnüßllkßßw! ßflßrßV 
w A, mßgwß 
 I!    
' Isfß jf.  
 ?Ul'iixlti?lve'  
m   d, x Wjzl";  "H 
Fig. 187. 
Fahnen- 
oder Fackelhaltqr zu Siena. 
Von den zwei ehernen Gisternenmündungen im Hof des Dogenpalastes 
(1556 und 1559) kann besonders die eine mit üppigem figürlichgm 
Schmuck vielleicht eine nahe Idee von Benvenutds untergegangenen 
Arbeiten geben. 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.