Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Renaissance in Italien
Person:
Burckhardt, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1301055
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1303731
XII. 
Kapitel. 
Spitäler, 
und 
Festungsbauten 
Brücken. 
207 
x95 
'  
 m m11" I;  
 
5', 
 .7 f? 
L 
i.  W; Q3; 
 w  w 
Kg  f;  H M, x! 
kam 1:11 "w"   
 im  Mm;  ä; 
L7" "Wi IIIIPI-ÄMI Yi  "59 "iifu 
   [w w  Wim 
 f      Mm" 
113m" 1 r. W111 N Jwuunßlu?" 
          yhyw   
21-  äülvwkhzirlgmläl  
 im: 1mm: 
h käzmwäwu 
      
QFFWF; illy 7  
l   "L4  
  WM]  . 114-111? aarl: 
M ü  r "llm  
f ü?  {ifmvrf P1 L 11H:  4  
 w liiyäli"   F  älsäämh: 
(H wßßävr w 41   
1'" "i"   '  I"   "Päjlgllßß "  
lg'_ 3:9 AM : ilimi 
H f E? 11' vließrärbßspßüw- 
 m 1mm" 
 W "(JHIQAWIIJ 
en d witgyjfllhjßl;  Ü" u" 
es WVäfäffEäP; {W xygagßi (f)  
    w 
S z]:    
Ne 1,5l  IIQ": 
ap'l 
61, Fuß!" 
ging, p. 98. Graziani, cronaca di Perugia, archiv. stor. XVI, l, p, 
und lüatarazzo, ib. XVI, II, p. 8, Nota. Zu den Seiten des Thores 
tretende Flügel mit Nischen; alleEcken mit korinthischen Pilastern. 
605
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.