Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Malerei in Italien vom Wiederaufleben der Kunst bis Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Lanzi, Ludwig Wagner, Adolph Quandt, Johann Gottlob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1295582
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1299500
348 
Rückblick. 
wozu die Caracci, obwol noch ver- 
beitrugen. Man könnte diese Epoche 
Manier und Schulregeln, 
dienstliche Künstler, viel 
die akademische nennen. 
Dies; scheint uns der Faden zu seyn, der sich durch die 
Kunstgeschichte hindurchziellt, und an welchen sich die einzel- 
nen Perlen leicht anreihen lassen. 
Unsere Absicht war, hierdurch dem Leser den Faden der 
Ariadne zu geben, damit er sich in dem Labyrinthe einer 
Kunstgeschichte, welche nach Städten und Ländern eingetheilt 
ist, nicht verirre und nie vergesse, dass die Geschichte jeder 
Kunst zugleich die des Menschengeistcs ist. 
Quwndt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.