Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Malerei in Italien vom Wiederaufleben der Kunst bis Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Lanzi, Ludwig Wagner, Adolph Quandt, Johann Gottlob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1290546
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1294160
322 
Obex-italien. 
Die Schule zu Parma. 
könnten. Ich werde hier, wie Andere mit Raffael, verfah- 
ren, und Gehülfen wie Andere, die, 0b auch in anderen Schu- 
lefl erzogen, doch durch Umgang mit ihm seine Einsichten, 
oder Muster nützten, zu seiner Schule rechnen. 
leh fange {mit seinem Sohne Pomponio Allegri- an. 
Dieser, kaum zwölf Jahr alt, als sein Vater starb, konnte wol 
kaum die ersten Anfangsgründe vom Vater gelernt haben. Der 
Grossvater übernahm die Sorge für ihn, starb fünf Jahre dar- 
auf und hinterliess ihn mit Glücksgütern, wie mit malerischer 
Geschicklichkeit wohl ausgerüstet. Man weiss nicht, wer ihn 
weiter gebildet, obAntoniots treuer Schüler Rondani, oder 
ein Anderer; gewiss aber ist, dass er ein guter Kopf war und 
mit Hülfe seiner Studien nach dem Vater sich in Parma einer! 
Namen. machte und niexlerliess. In einer Seitenhalle der Haupt- 
kirche ist von ihm ein Bild, wo die [sraeliten Moses erwarten, 
welchem Gott die Gesetztafeln jibergiebt. Ist das Werk auch 
nicht durchaus glücklich 37), so ist es doch in vielen Einzeln- 
heiten löblieh; es hat einige sehr schöne Köpfe, einige Sehf 
muntere Bewegungen, vorzüglich aber wahre und lebhafte Far- 
bentöne. Pomponio soll bald den Pinsel beiseite gelegt, die 
Güter, die er in Coreggio hatte, verkauft haben und jung 
sehr arm gestorben seyn. Diese von unzuverlässigen Schrift- 
stellern verbreiteten Gerüchte hat mit glaubwürdigen Urkunden 
P. Affö Lügen gestraft, und anständige Bestellungen sowol, 
als Preise, welche Pomponio in Parma auch von der Stadt 
erhalten, beigebracht, welche ihn, obwol die besten Zöglinge 
der Schule noch lebten, doch in einem Bescheid den besten 
Maler nennt. 
Dem Pomponio fürrg i 
der Stadt Llodena bei. Eizaner Zhergeliäirle wiufxldcxxn Gebiet und 
nannt Francesco Cappclli, der, wiewoll ßfus. Sassuolo, ge- 
Bologna niederliess, ddch (laselbst keine bei glch nflcvhllep in 
Arbeit hinterlasgcn. Vielleicht malte er 40:; agflte IJgeHUiChC 
oder auch für Fürsten, wie Vedriani will 1 Uhr; Lfxvatieute, 
v xeser irrt, 
Colorit schien mir wahr, aber nicht 
den Figuren ist einfach, E1161 und 
seines Vaters kann man ihn durch- 
  Q. 
37) Ppmponin Allegl-Ps 
lebhaft, Die Zeichnung aber in 
dabei anmuxhig. Als Nachahmer 
aus nicht betrachten. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.