Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Malerei in Italien vom Wiederaufleben der Kunst bis Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Lanzi, Ludwig Wagner, Adolph Quandt, Johann Gottlob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1283299
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1284562
T2 
Unteritalien. 
Buch. 
Cimabue, 
 
Arnolfo Gaddo Tati Giotto Ugolino Üderigi w" 
1  I I I 
F. Ristoro Fra Rlino Giov. Franco v. Bologna 
F. Sisto Musiv- von Pisa, Miniaturmnler. 
und künstler. Bildhauer  
F. Giovanni um! Bau- 
Baukünstler. künstler. 
Mit dieser Künstelei jedoch hat er keineswegs das Publi- 
cum befriedigt, wie Piaeenza bemerkt, welcher die präch- 
tige Turiner Ausgabe Baldinucci-s bis auf Franeiabigio 
besorgte und mit nützlichen Anmerkungen und Abhandlungen 
bereicherte. S. B. I. S 131. 202. und della Vulle in der 
Vorr. zu Vas. S. 27. Iliorrnna Pisa illustram S. 154., 
Anderer nicht zu gedenken. Man hat behauptet, der Yerf. 
habe, seinen Stammbaum zu verschönern, auch geschickt (len 
Nachbarn entnommene Zweige eingewebt, welche denn ihre 
Rechte unaufhörlich geltend machten 39). 
' Ich freue mich, in einer Zeit zu schreiben, wo selbst in 
Florenz BaldinuccPs Meinung wenig Anhänger mehr hat. 
Dies beweiset hinlänglich das schöne Werk Eh-uria piltricc, 
welches dort erschienen ist und Beifall gefunden hat, eben weil 
man von frühem Vorurtlieilen frei ist. Mithin will ich, nach 
Geschichte und Vernunft, unparteisam erstens bemerken, dass 
ich bei Vasari unter so vielen Schülern Cimabueßs nur 
Giotto und Arnolfo di Lapo angeführt finde; worin denn 
der Geschichtschreiber unläugbar irrt. Denn Lapo und Ar. 
nolfo waren nicht ein, sondern zwei verschiedene Bildhauer, 
Schüler des Niecolö von Pia, die, schon weiter in der 
Kunst gefördert, ihm 1266 an der Kanzel des Doms zu Siena 
halfen; worüber eine äehte Urkunde im Archiv vorhanden ist 
(D. Valle Vurr. {zu Vas. S.  S0 gehört also dieser 
Zweig Pisa; wenn auch Cimabue nicht einiges Unrecht hätte, 
weil er dem Arnolfo die Grundsätze der Baukunst gelehrt. 
Andrea T afi war Schüler des Griechischen Malers Apollo- 
39) Vgl E. F van Rumvzln" ühwr die Entwickelung (Iwr iille- 
stolz Ital. Malerei, Schoß-ms Kunslbl. 1821. N0. 7-0. ll. I2. 
W.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.