Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Malerei in Italien vom Wiederaufleben der Kunst bis Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Lanzi, Ludwig Wagner, Adolph Quandt, Johann Gottlob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1283299
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1285031
Florenlinol- 
Schule. 
f"  
Lestraunx. 
Abschnitt. 
69 
Figuren, da sie nicht schön seyn konnten, doch reich seyn. 
Ein verstiindig mit Goldlichtern gearbeitetes Gemälde von ihm 
ist indcss vorhanden, wie zu Florenz eine Erscheinung in der 
Kirche degli lnnocenti. Es ist ein ausgezeichnetes Werk, wie 
auch eine Capelle von ihm in S. 'l'rinit:i mit den Thaten des 
H. Franciseus, und einer Krippe in der Saeristei dieser Kirche, 
Sehr berühmt ist das Chor iu S. Maria Novelle, wo er auf 
der einen Seite Seenen aus Johannes des 'l'üui'ers Leben, auf 
der andern Geschichten der Maria, und den von Vasari so 
sehr gelobten Kindermord darstellte. Es sind darauf viele Ge- 
lehrte und angesehene Bürger abgebildetw), und beinah jeder 
Kopf ist ein Bildnis, nur in veredelten Formen, oder auch 
aus vielen gewählt. Die Hände und Füsse der Figuren ent- 
sprechen dem Uebrigen nicht; und diese letzte Ueberarbeitung 
verdanken wir dem Andrea del Sarto, in welchem Ghir- 
landajws Manier grossartiger und vollendet erscheint. [eh 
habe viele Werke von ihm hier und da in Italien gesehen, in 
Rom, Rimini, Pisa, bei den Ereniitani di Pietra Santa, bei 
den Camaldoleusern von Volterra, wo ausser den Gemälden im 
Speisesaal, in der Kirche ein Romuald, ist, gestochen von 
Diana der Mantuanerin. Dieser Meister ist nicht mit seiner 
Schule zu verwechseln, wie in mehrern Bildcrsammlungen ge- 
schieht; wo die von seinen Brüdern, oder Zöglingen gearbei- 
teten heiligen Familien als Werke von ihm angegeben wer- 
den, aber weit weniger Lob verdienen, als wir ihm mit Recht 
ertheilten. Einer seiner Brüder, David, legte sich sehr auf 
Mosaik; ein anderer, Benediet, malte vielleicht mehr in 
Frankreich, als in Italien. Bas tiano Main ardi, ihr Schwa- 
ger, war mehr Gehülfe des Domenico, als selbst ertindender 
Maler. Baldino Baldinelli, Niecolo Cieco, Jaeopo 
del Tedeseo, Jacopo llndaeo stehen nicht mehr in Ruf, 
ausser dass man von Letzterm weiss, dass er auch etwas mit 
Pinturicchio in Rom gemalt, und Bruder eines Malers 
39) Cinelli Lc bellezzc di Ffrerzze gießt üie Namen zu diesen 
Bildniisen. Bildnisse derselben Personen, auf einen: in lenzpera 
gßlnallen Bilde finden sich auf der Universi!Eitsbibliotlsek in Leip- 
zig. C. Lasiuigfs [Cupfkrstirrbe Terrain S biS I2 aus S. Triuilä 
11ml I8 bis 2.3 aus S. MariaxNovella Malereien von DumvGlLh-lan- 
dnju, Sudan-n 27, 28, 29Q 30. 31. x Q.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.