Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1270152
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1275530
Gaudenzio 
Ferrari. 
Altartafeln. 
465 
Leichnam Christi, voll tiefer fein abgestufter Empfindung, in der Compo- 
sition noch an die älteren Meister, namentlich an Perugino erinnernd. 
fäxwrl y,- 
    "WM 
      
U." L- "UT Ü" ti) .1 "JQZJTIÄIJTQVJU  1,4" [A 
41W WM? .80;    "(v 
4( 1,   HJIIIIQW V13; f, Hqlmü?    
w; 1,;   4.1 (47 w;  1 vxvwjß  
Ääa 11  fäwafg, 4     Q WU  
 v?!    {MD i,  (4x.  ÄWHLQIZ! 
p.  Y-w-     ß 1  WM" 5 X6 x11 
I, QXÜÄ 3  lt.  1    Ä: 
 91,2) x w-L  es f; WQ w)! x im  A an 
   i, ZT! 1,. y   I;      1, j 
  ,  {p    41, . w  " 
lfrfäwl mllgkdlmi   m; A; Xx W Z 
YIVPIIK   "R yßflvf  V  
"M 45x. m f 41' "a: "  A IV  b  
QQWXXKÖIU    f!   et X. 2  f ßuf 
1 Iöuki '  w;  w  vv  m 42-, 
K. Www-VXXÄI Wymffflßvßäjfffrlh    ßyßxwilijäidä v m 
 xKwwXNßußN-mßw:maß, Yffßysdfrff-Kä  ,  xyxxkyjxxkswnjii; 1A, 
N "wxxß: ÄQEQIWWß-HISÜ"W"MWEQ  ;     M "WNQNUVMATW", w: 
 xwgvxx- QQÄMXWIWVLVLH Öwiß   1411;.  I) f 311? 1,1l 
 "Mjwi"  4' 411i: 1'; .1,UYESAXXXJAKYEIXNIE? jfjli-YY-  
w;         3' 
  x s): WVIÜEÄKIYMTÄ,i!A   K.  v 
         u 
 A,    7.    3 
V  mßw 5x.  K-MQK   K: mw w r.   z." X 
"I 1517.?" 17.   K T174     X 
YJÜ K  "Ji-ä;Tfiäfiäiiääää Yl     1  N 
     f   _ 
M1 VNWVI, w. ,  x57,  ms  E. 4,  ßwwrlßüylßkwhm. ß! 31,.  W; X 
 Mhv      g  T;   4   m5  s:  x, 
 kßßlhlx, filigwßlß,g' x lgßjfrßqf,  ß 
W N yfß"     
      "Md?  4' w 13H"    
 "x   ä      
     w     wßvß   
ÄxGkQXÄXQ-in   w  T-  m.  X 
M .1  41 r   A111, x  
ß ß  y] " 1  QX Ä 
Ü?" v?  27'    w-äi  
   J 1'  FZEÄL  1T;-   ßfßäÄmrw w 7;. 
         
   JZ;  PT-  y-fpxfvßß! 
Verlobung der h. 
Katharina, von G. 
Ferrari. 
Dom zu N1 
Der trefflich gezeichnete und schön bewegte Leichnam des Herrn wird 
von zwei frommen Frauen an den Armen gefasst, während Maria den 
Kopf unterstützt und Magdalena sich zu den Füssen hingeworfen hat, 
Johannes aber in tiefem Schmerz aufblickend die Hände faltet und 
Lübke, Italien. Malerei. II. 30
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.