Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1270152
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1274105
326 
Buch. 
VII. 
Kapitel. 
Rafael unter 
Einen umfassenderen Cyclus aus der antiken Göttersage behan- 
delte Rafael bald darauf in der vorderen Halle der Farnesina, die 
er dadurch zu einem der köstlichsten kunstgeweihten Räume machte. 
       
       "b 1   p 
  T". l   f 
y.-   12:33:41? 1.32.71  äägr.  H  i? "frßst  11k läv 
"t   9:  3 1   aß   3  
      
YIJVHV "äi1flQ5Iä2".-Ü Äl-TYÄTXI 33  vfrtv "Q-x  - "man. E F571;  f T: Mfgrg; 
    i-   
         
    4,    
    "Ahlvw    
   MM,   S: FR;  '51  a;     MMIH:  
IÄlfä-NNP"      -f' 3,;  ßYMFiFLÜÄi 
TxVi-ik     T3   4:5 W": 15'. W31. 
  T"?      ab   1M "J Ä! w" .1l 
"Yääifiil    i ifäwlw-Nmfgkxi 1'  i: 
 1      JVZ    
wäav    "I; 61'  v,"  aYWyÄ 
"Ü;   1 3:;     T P5l"'ßiwPÄß  W 
wg,  AKW. W  müi; futnlxwrixl v? i;     kt  w, tfi,  I, w  
l   M1 whwyhq 1'  wg]? a-Mygäf  y      x w-   Mw-v w 
  ,      x   A 
 'F,  Ä: W Äa 1h  -xi  ÄQWWF?! ,we   " J: t "y  WVQ" 
wlßi 3x  fHJWf;   "E? Wvkwßirill 5-2; 111 
W111i 31  "Q  T; x   "wßiiigiülß   
 V41";    qwißp-wiMwßä I:         m     
'11 PW-ywävh (p Fäutuz"  abrhvja  nlllaxultl  
 13  K 1.x äwiizfßfizik?    wwi  K:  MW" Ißl"'.ßHr1 
Muwä "T3111   Whl-aßiyfixwklv"  1 ,1   6211535; 1Min  IM 1 
W:  W 1 AiÄVKsIYÄiw  M Pi   Sie: W39"  "Tgilliä;   gw; W 
(m11: w" 15.  Ymshh: W "whg,  v1   'r  1 via  ß Q   .9  vxfyän!" c w 
ÄYWSß  ä  V F]!  ß" qm]?    Häyß Llääßgfhß   
 qrkiää-x  x wmiivvß;.äl  (  x     m  w:   1:  
 W   lj eh.  51W: 
    ,           
W 51-3 um ß sßllß M11 "x IN  M" "U  m1 1:   
 W   x  „ '  1,. 15; äW  11_  "yjm  
j X4   X IQJÄEH w,   he.    h  
"w:,HT1TJT"  siäilvß; "r  LNiwliißllähvxmgMßÄwi1 
  1' vuriß" M: 11  M M14 X e".   h" M"llilbwlrß!"MMJTR"  
  1'111.13!  {P1111   WM" 13W U   
w  ßHlßJ1'f"ißhüiißßßlW"" vufi   W li 11'?  
 5x  v "E" hwlw  "X "lxumunummmumuswuiiß   Ä  
   bäiiiähnlirlliliixlwf äiqlwwgßßxil   V Xi 
 W f    "T 
Halle der Farnesina, v1 
Rafael. 
Dem Märchen von Amor und Psyche, wie es Apulejns erzählt, wurde 
dieser anmuthige. Raum gewidmet; die unwiderstehliche Macht der 
Liebe ist das Thema, welches hier geschildert wird. Die Halle, ehe- 
mals mit fünf Pfeilerarkaden gegen den Garten geöffnet, ist ein Raum 
von 22 Fuss Breite bei 60 Fuss Länge (Fig. 79). Er wird von einem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.