Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1270152
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1273940
310 
Buch. 
Kapitel. 
VII. 
Rafael 
unter Leo 
aus dem Paradiese, von welcher die Windsor-Sammlung (Nr. 1) den 
herrlichen in Kreide ausgeführten Entwurf besitzt, erreicht der Künstler, 
indem er die Erinnerungen an lllasaccids Fresken in der Brancaeci- 
Kapelle neu belebt, seine ganze Höhe. (Fig. 75.) Noch weiter entfaltet 
sich in den Bildern aus Noah's Leben dieser edle Stil, der im Idyllischen 
wie im Heroisehen die Stimmung der patriarchalischen Zeit so glücklich 
zu treffen weiss. In den Geschichten Abrahams und Isaaks ist nicht 
minder eine Reihe der schönsten Gedanken ausgesprochen, so namentlich 
Abraham bei der Erscheinung der drei Engel, Lot auf der Flucht mit 
m  wxx  
11ppyßilyixmmnrrbltlhwwmä  
Jwß M    
{UN      15525;? 4'   
      
       
 fißx- 
Vertreibung aus 
dem Paradiese, von Rafael. 
Loggien des Vatikans. 
seinen Töchtern, Abrahams Zusammentreffen mit Abimelech. Nicht 1nin- 
der anziehend sind die Scenen aus dem Leben Jacobs, namentlich wie 
Isaak den Jacob segnet und wie Esau den Segen des Vaters verlangt. 
Ganz köstlich ist Jacob und Rahel am Brunnen, wo die idyllische Land- 
schaft einen Ton wonniger Idylle anschlagt; sodann Jacobs Werbung um 
Rahel und seine Heimkehr nach Canaan, ein Bild voll reicher Anmuth. 
Nicht minder stimmungsvoll sind die Scenen, wie Joseph seinen Brü- 
dern ihre Träume auslegt, wie diese ihn trotz seiner Thränen verkaufen 
und wie er dann vor Pharao als Traumdeuter Gunst erlangt. Unter 
den Geschichten Mosis sind besonders hervorzuheben die reizende
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.