Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1270152
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1273622
286 
Buch. 
Kapitel. 
Rafael 
unter J ulius 
Einen ähnlich visionären Eindruck macht das kleine Bildchen der 
Galerie Pitti, das unter dem Namen der Vision EzechiePs Weltbekannt 
ist. (Fig. 67.) Jehovayschwvebt, von den Symbolen der vier Evan- 
Die Visi 
m EzechioYs, 
Rafael, 
Galerk 
gelisten, dem Engel, Adler, Löwen und Stier geiragen, auf Wolken 
empor. Der Sturm wühlt in seinem Haar und Bart, der Mantel ist 
herabgesunken und lässt den Oberkörper frei; beide Arme sind weit 
ausgestreckt und werden von zwei entzückenden Engelknaben gestützt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.