Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1263451
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1268677
436 
Buch, 
Die Frührenaissance. 
Zeitides Meisters. In S. Francesco al Monte sieht man ein Altar- 
werk, welches auf der einen Seite die Krönung der Madonna enthält. 
Perugino bleibt in diesen Darstellungen, sowie in der ebenfalls oft von 
ihm wiederholten Himmelfahrt Christi der alterthümlichen Anordnun 
 g 
treu die Hau tti uren in eine 
 2 P g 
ff"   mandelförmige, mit Engelköpfchen 
z" X geschmückte Glorie einzuschlies- 
X r", Yxx Ä sen. Für eine ganze Reihe kirch- 
x  N   
      licher Aufgaben hatte er ein tra- 
f ßliif,  ditionelles Schema bereit, das er 
  W   J 13W ohne wesentliche Veranderungen 
 dir immer auf's Neue ziemlich ge- 
n"zuIäsißäutuswf" im, 1 "1 i" "lila    
 f.  ms" f  , dankenlos wiederholte. Dasselbe 
   Mr  Hi?     
 ( xlltywfr;; u?  "a; gilt von der Anbetung der Konige, 
 Ü K3:lEl:l' r  7'03-  "  ll  E l 
     y, v,  ß  von dei ebenfa s ein xemp ar 
      VX-   
   - in derselben Kirche als Freske- 
r ä Q    
Cllifi-ä: 11.: Hi?  iNt-ivl i  "  Y-     
 agil" l   _,u agil bild sich befindet. Man muss aber 
   i;  sagen, dass er dies Thema bei 
     ai.  den oftmali en Wiederholun en 
Sir-t   rfvv rxfi.   :    
 x  H Zu "61116-1 solchen rhythmischen 
l 3 {nur  u".   f, Schonheit und Feierlichkeit erho- 
qiä, AMIIJLAIÄEDZVIUÄIÄPy.       
m55        ben hat, wie kaum einem anderen 
i             
5a Meister der Zeit gelungen ist. 
i. ß  .1 4'  ixvgiilslltiii      
 Hier liegt das entzückend liold- 
  __i  selige Christuskind am Boden und 
 71 "   wird von der knieenden Mutter 
    {M j. 5334i. i "llliiifläßiäzsgfffni, in Gemeinschaft mit den Königen 
       
  _fv   i; verehrt. In dem grossen Fresko 
 zu Citta della Pieve hält die in 
 der Mitte thronende Madonna das 
Fig. 130. Rafael mit dem jungen Tobias.  auf dam Schoosse und Ver- 
Von Pervgino. London, leiht den herrlich aufgebauten und 
vertheilten Gruppen einen bedeut- 
sameren Mittelpunkt. Wir erwähnen nur noch eine treffliche Madonna 
im Museum zu Nancy, eine Kreuzigung in S. Agostino zu Siena, 
von edler Anordnung mit poetischer Gebirgslandschaft, einer thronenden 
Madonna mit St. Jose h und Üatharina im Louvre von hoher Vollen- 
P 2 
dung, delikatester Ausführung in goldig klarem Kolorit und köstlichem 
Ausdruck stillseliger Andacht; ebendort eine fein empfundene Geburt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.