Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1263451
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1268447
Kapitel. 
Schule. 
Umbrisch-toskanische 
413 
und energischen Lichtern. Aehnlieher Art das mächtige Altarbild in 
der Akademie zu Florenz, welches die Madonna zwischen den Erz- 
Thronende Madonna, von Signorelli 
Florenz. 
engeln Michael und Gabriel und den Bischöfen Augustinus und Atha- 
nasius, überragt von der Dreieinigkeit darstellt. (Fig. 124.) A115 
Sta. Trinitä in Cortona stammend, zeigt es noch nicht die energische
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.