Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Italienischen Malerei vom vierten bis ins sechzehnte Jahrhundert
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1263451
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1267502
III. Kapitel. 
Die 
Schule. 
florentiner 
Generation. 
Zweite 
329 
laden dagegen ist der Brand von Sodom und die Flucht Let's mit 
den Seinigen. Man erkennt, dass die Scenen wilder Leidenschaft den 
Genius Benozzds aus dem Gleichgewicht bringen. Let's Weib ist 
offenbar unter dem EinHuss edler antiker Matronenstatuen entstanden. 
Eine liebenswürdige Idylle ist wieder die Opferung Isaaks, eine köst- 
liche Scene voll reichen Lebens das Hochzeitsfest Isaaks und Rebeckas, 
wiederum ein Kulturbild aus den glänzenden Tagen des mediceischen 
Florenz. Jakobs und Esau's Geburt giebt dem Künstler Gelegenheit, 
eine Wochenstube der Zeit in aller Pracht der Frührenaissancc zu 
schildern, und bei der Scene vom Verkauf des Erstgeburtrechts einen 
prunkvollen römischen Triumphbogen als Zeichen seiner klassischen 
Studien anzubringen. Bei der Geschichte Jakobs bildet die Vermäh- 
lung mit Rahel in einem Tanz der Jünglinge und Jungfrauen den 
Mittelpunkt eines grossen, durch reiche landschaftliche Gründe aus- 
gezeichneten Bildes. Hier und auf der folgenden grossen Darstellung, 
welche die Versöhnung Jakobs mit Esau und den Raub der Dinah 
zum Gegenstande hat, sieht man so recht, wie Benozzo diese land- 
schaftlichen Gründe benutzt, um zahlreiche Scenen in lockerer epi- 
sodischer Weise aneinander zu reihen. Auch hier fehlt es Wieder nicht 
an Porträts von Zeitgenossen. 
Sodann folgt in vier grossen Bildern die Geschichte Josephs, 
wiederum reich an lebendigen Genrescenen und Porträtgruppen in 
landschaftlichen und architektonischen Hintergründen, bei deren Mannig- 
faltigkeit und Pracht man immer auf's Neue in Erstaunen geräth. 
Endlich folgen noch sechs Bilder aus der Geschichte des Moses, seine 
Erziehung an Pharao's Hofe und seine ersten Wunderthaten, auch diese 
durch prachtvolle Architekturen bemerkenswerth; der Untergang Pha- 
ra,o's im rothen Meer in einer heiteren Gebirgslandschaft, die im 
Mittelgrunde- das thürmereiche Pisa mit dem Dom und dem Campanile 
zeigt; die Gesetzgebung, sammt den sich daran schliessenden Vor- 
gängen, namentlich der Anbetung des goldenen Kalbes, wobei eine 
Schaar von Jungfrauen unter Geigen- und Cymbelnklang einen Reigen 
aufführen; endlich Aaron's Berufung und die Aufrichtung der ehernen 
Schlange. Daran reiht sich die Eroberung Jericho's und Davids Sieg 
über Goliath, und die stark zerstörte Composition der Königin von Saba 
bei Salomo. Ihr entspricht im Gedanken und der reichen Ausführung 
die Anbetung der Könige, welche einem Portale des Camposanto gegen- 
über ausgeführt ist. In diesem festlich heitren Bilde hat Benozzo sich 
selbst zu Pferde dargestellt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.