Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der deutschen und niederländischen Malerschulen
Person:
Waagen, Gustav Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1259701
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1263308
328 
Ortsverzeichniss. 
Wien. 
Esterhazy, Gallerie: 
Cocquns, Conzales, II. G6. 
Cranacln, Lucas, I. 249. 
Grunewald, Blatlliiun, I. 247. 
Liechtenstein, Gallerie: 
Aldegrever, Ileinlu, I. 210. 
Bles, Herri de, I. 155. 
Cranach, Lucas, I. 251. 
Dyck, Anton van, II. 34. 37. 
Grunewald, Math., I. 247. 
Leyden, Lucas von. I. 151  
Memling. Hans. I. 123. 
Rubens, Peter Paul, II. 17. 19. 
Tamm, Fruns Werner, II. 265. 
Tod Mariae, Meister des, I. 283. 
Zeitblom, Bartholom., I. 187. 
Schatzkammer, KaiserL: 
Kircheuornnte, Kunststiokerei im 
Stile der van Eyck, l. 134. 
Schönborn, Graf: 
Rembrandt van Ryn, II. 98. 
Werthor, Baron von: 
Leydexl, Lucas von, I. 152. 
WVlltonhouse, Wiushire. 
Pembroke, Graf: 
Dyck, Anton van, II. 89. 
Jarenus, I. 170. 
Leyden, Lums von, I. 152. 
AWIIIIPOIG, Onmbridgeshire. 
IIm-dwicke, Graf: 
Dyck, Anton van; II. 39, 
Wmdsor. 
Fester, E., bei: 
Ruysdael, Jacob, II. 20T. 
YVlndsorcastle. 
Sammlung: 
Brakenhurgh, Regnier, II. 155. 
Cleve, Joas von, I. 310. 
Dyck, Anton van, II. 33. 37  
88   
Faes, Peter van der, II. 40. 
Holbein, Hans, d. j., I. 270  271 
 274  Handzeichn. 27.3. 
Windsorcastle. 
Sammlung: 
Massys, Jan, I. 305. 
Massys, Quentin, 0011., I. 148. 
Pencz, Georg, I. 244. 
Rubens, Peter Paul, II. 21. 
Wittenberg. 
Stadtkirche: 
Cranach, Lucns, I. 253. 
 bei Ravensburg. 
Sammlung des Fürsten Wald- 
burg-Truehsess: 
Zeitblom, Barthulmm, Foderzeiehm, 
I. 185.  
 Wolfgang bei Isehl. ' 
Kirche: 
Facher von Brunec-ken, Alturgenn, 
I. 189. 
Würzburg. 
Düln: 
Schönfeldt, Heinzt, II. 261. 
Xanten. 
 Stiftskirche: 
Bruyn, Bartholonläus de, I. 324. 
Zürich. 
 Bibliothek: 
Asper, Haus, I. 278. 
Zwickau. 
Frauenkirqhe : 
Wohlgemut-h, Llichue], I. 191.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.