Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der deutschen und niederländischen Malerschulen
Person:
Waagen, Gustav Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1259701
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1260132
Epoche von 1600 bis 1690. 
11 
In der Zeit, wie in der Trefflichkeit, nahe steht diesem das 
kleine Altarbild mit Flügeln im Museum von Antwerpen, N0. 
275-277, dessen Mitte die Ungläubigkeit des heiligen Thomas, 
die Flügel die höchst schlichten und naturwahren Bildnisse der 
Stifter, Bürgermeister Bockox und seiner Frau (letztere ist leider 
etwas verwaschen) darstellen. Durch eine ähnliche, gemüthliche 
Auffassung, die sehr gemässigte Färbung, die liebevolle Ausfüh- 
rung ist diesem Bilde nahe verwandt das Bildniss von Rubens mit 
seiner ersten, 1609 mit ihm vermählten Frau Isabella Brant, in der 
Pinakothek N0. 255. In dem berühmten Bilde der Kreuzabnahme 
in der Kathedrale von Antwerpen, wozu Rubens am "7. Sep- 
tember 1611 von der Genossenschaft der Armbrustschützen den 
Auftrag erhielt, und welches schon im Jahr 1614 auf dem Altar 
derselben aufgestellt wurde, erreichte er auf dem Gebiete der kirch- 
lichen Malerei seine grösste Höhe. Die Composition ist meisterhaft 
in sich abgeschlossen, die Handlung sehr wahr und lebendig, die 
meist edleren Köpfe als gewöhnlich, vor allen gerader Maria, von 
wahrem und tiefem Ausdruck. Auch die Bilder der Flügel, die 
Heimsuchung und die Darstellung im Tempel, haben ähnliche 
Vorzüge. Die Färbung i'n allen drei Bildern ist dabei sehr 
warm , kräftig und harmonisch, doch gegenßndere, meist spätere, 
Bilder gemässigt, die Ausführung zwar meisterhaft breit, doch 
sehr sorgfältig. 
In der, in derselben Kirche befindlichen, kolossglenjirrichtung 
des Kreuzes mit zwei Flügeln, erscheint Rubens in seiner titanen- 
mässigen Grösse in Darstellung gewaltsam bewegter Handlungen. 
Die Wirkung dieses Bildes hat daher etwas Ueberwältigendes. In 
allen sonstigen Beziehungen hält es indess keinen Vergleich mit 
dem vorigen aus. Sehr nahe steht dagegen demselben, namentlich 
der Heimsuchung, die Rückkehr von der Flucht nach Aegypten in 
der, für Bilder W11 Rubens ersten Privatsammlung in der Welt, 
des Herzogs von Marlborough, zu Bvlenheim. Es gehört zu den 
edelsten und feinsten Bildern des Meisters in dieser kirchlichen 
Sphäre. 1 
Eins der vorzüglichsten Bilder unseres Meisters aus dem Kreise 
der Legende ist die im Jahr 1619 ausgeführte ACommunion des 
heiligen Franciskus im Museum von Antwerpen, N0. 273. Ob- 
in England Th 
1 Näheres Kunstwerke und Künster
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.